Die vier Remscheider Stadtbezirke

Wandteppich im Sitzungssaal des Rathauses
Das Land Nordrhein-Westfalen hat sich bei seiner kommunalen Neugliederung für das Prinzip der Einheitsgemeinde entschieden. Die Großstadt Remscheid ist die bevölkerungskleinste kreisfreie Stadt in Nordrhein-Westfalen und ist 1929 durch die Zusammenlegung der ehemals selbständigen kreisangehörigen Gemeinden Lüttringhausen und Lennep mit der kreisfreien Stadt Remscheid entstanden. 1975 wurde das Stadtgebiet im Bereich des Ortsteils Bergisch-Born erweitert. Die Gemeindeordnung sieht vor, dass das Stadtgebiet in Stadtbezirke einzuteilen ist. Seit 1999 bestehen in der Stadt Remscheid vier Stadtbezirke.
Die Remscheider Stadtbezirke

Stadtbezirk Alt-Remscheid

In diesem Stadtbezirk leben die meisten Remscheiderinnen und Remscheider. Er umfasst seit 1999 neben der Remscheider Innenstadt auch den Ortsteil und ehemaligen Stadtbezirk Hasten und den ehemaligen Stadtbezirk West.

Weitere Informationen finden Sie unter der Rubrik "Alt-Remscheid" in der Navigation am linken Rand.

Stadtbezirk Süd

Der Stadtbezirk Süd besteht seit 1975. Er ist der kleinste der vier Stadtbezirke und erstreckt sich vom Süden Remscheids weit in das Herz des Stadtgebietes.

Weitere Informationen finden Sie unter der Rubrik "Süd" in der Navigation am linken Rand.

Das historische Wappen Lenneps

Stadtbezirk Lennep

Der Stadtbezirk Lennep besteht in seiner heutigen Form seit 1975. Er umfasst neben der bis 1929 selbständigen Stadt Lennep auch den Ortsteil Bergisch-Born, der ín weiten Teilen 1975 von Hückeswagen und Wermelskirchen nach Remscheid eingemeindet wurde. Lennep war Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises, der 1929 in den Landkreis Opladen überführt wurde. Lennep hat seine historischen Wurzeln im 12. Jahrhundert und gehört damit zu den ältesten Ansiedlungen im Bergischen Land.

Weitere Informationen finden Sie unter der Rubrik "Lennep" in der Navigation am linken Rand.

Das historische Wappen Lüttringhausens

Stadtbezirk Lüttringhausen

Der Stadtbezirk Lüttringhausen wurde ebenfalls 1975 gebildet, kann jedoch auch auf eine weitaus längere Tradition zurückblicken. Die Gemeinde wird urkundlich erstmals 1189 erwähnt und kann damit wie die Nachbarstadt Lennep auf eine wechselvolle Stadtgeschichte zurückblicken.

Weitere Informationen finden Sie unter der Rubrik "Lüttringhausen" in der Navigation am linken Rand.