Ausstellungen, Sonderaktionen und mehr

"Den Bergischen ins Gesicht geschaut" - Sonderausstellung

Portraits von herausragenden Persönlichkeiten aus dem Bergischen Land präsentieren wir in dieser Sonderausstellung.
Sie findet nicht ohne Grund im Deutschen Werkzeugmuseum statt.
Hier schließt sich der Kreis, da der Fokus auf Persönlichkeiten aus der Wirtschaft liegt, die im weitesten Sinne mit der Werkzeugherstellung oder dem -handel verbunden sind.

Die hervorragenden Portraits hat Zbigniew Pluszynski fotografiert, der in Bytom / Polen geboren ist, in Düsseldorf Fotografie studiert hat und seit den 90er Jahren als freiberuflicher Fotograf arbeitet.

Ausstellung vom 6. November 2016 bis 26. März 2017


Konzert und Rezitation

Ein Reigen der Gegensätze aus Rezitation und Barockvioline im Deutschen Werkzeugmuseum am Freitag, 9. Dezember ab 19.30 Uhr

"Das auseinander Strebende vereinigt sich und aus verschiedenen Tönen entsteht die schönste Harmonie..." (Heraklit)

Nacht und Tag, Schein und Sein, Diesseits und Jenseits, Leben und Tod - Gegensätze üben auf uns Menschen von jeher eine große Faszination aus und fordern uns gleichzeitig heraus. Gegensätzliches zieht sich bekanntlich an, stellt gleichzeitig aber auch einen Widerspruch dar und bildet so, in einem spielerischen Hin und Her, einem leidenschaftlichen Tanz gleichkommend, eine alles umspannende Einheit, in deren Mitte der Mensch zu allen Zeiten aufgehoben war.

Mit Werken von J.S. Bach, Franz Biber und Gustav Holst und Gedichten von Andreas Gryhpius, Novalis, F. Schiller u.a. möchten wir Sie musikalisch und literarisch entführen in die Zeit des Barock bis zur Spätromantik.

Claudia Sowa (Rezitation)
Stefan Steinröhder (Barockvioline)

Eine Kooperation mit dem Westdeutschen Tourneetheater Remscheid.


Genießen Sie diesen besonderen Reigen in diesem speziellen Ambiente.
Um das Angebot noch abzurunden, bieten wir verschiedene Getränke an.

Der Eintritt ist frei - Spenden sind erwünscht.


Museum im Dunkeln

Mal ein 'Museum im Dunkeln' erleben, ist schon etwas Besonderes, aber dabei auch noch vom Nachtwächter geführt zu werden und alle seine Aufgaben erläutert zu bekommen, das hat man nicht jeden Tag.
Wenn der Nachtwächter auch noch Balduin Keks heißt und ein Hund ist, dann müssen Sie sich aufmachen und an dieser ganz besonderen Führung am Samstag, 10. 12. 2016 ab 17.00 Uhr teilnehmen.
Dieses Angebot von Markus Heip richtet sich natürlich besonders an die Kinder, aber auch für Erwachsene ist das sehr spannend. Eigentlich für die ganze Familie perfekt geeignet.

Nachtwächter "Balduin Keks" bei seinem Rundgang

Der Termin muss leider wegen geringer Anmeldungen abgesagt werden. 


Altes Eisen rostet nicht

Am 7. 12. 2016 ab 14.30 Uhr heißt es erneut 'Altes Eisen rostet nicht'.
Die Senioren treffen sich wieder regelmäßig im Deutschen Werkzeugmuseum zu einem gemütlichen Nachmittag.
Aber nicht nur das, sondern niveauvolle Vorträge, Exkursionen und Führungen bilden den kulturellen Rahmen.
Es ist ein offener Kreis und wir freuen uns über jeden interessierten Senior mit der Maßgabe 60+.
Selbstverständlich ist für Kaffee und Kuchen gesorgt.

Der Eintritt beträgt 2,- €, Kaffee und Kuchen werden separat abgerechnet.


Führungen Haus Cleff

Über das ganze Jahr finden Führungen im Haus Cleff durch den Verein der Freunde und Förderer des Hauses Cleff statt.
Zu bestimmten Zeiten können Sie die nun leeren Räume dieses ganz besonderen bergischen Hauses kennenlernen.
Das gesamte Haus ist leergeräumt und strahlt dadurch eine ganz spezielle Atmosphäre aus.
Leider sind auf Grund der aktuellen bauhistorischen Untersuchungen nur bestimmte Räume zugänglich.
Trotz allem bekommen Sie einen Eindruck von der Besonderheit des Hauses.


Handfeste Literatur unter der Transmission

In unregelmäßigen Abständen werden in diesem Jahr insgesamt fünf Lesungen an einem außergewöhnlichen Ort stattfinden.
Die gesamte Spitze der Stadtverwaltung hat sich bereit erklärt, spannende Literatur zum Thema Werkzeug und der Stadt Remscheid zu lesen.
Also freuen Sie sich auf abwechslungsreiche und zumeist unbekannte Themen, die von prominenten Persönlichkeiten der Stadt Remscheid präsentiert werden.


Sonderführungen auf "Remscheder Platt"

In eine Zeit, als das "Remscheder Platt" hierzulande noch Umgangssprache war, entführte vor einigen Jahren erstmals Horst Kaiser die Teilnehmer bei einem Rundgang durch das Deutsche Werkzeugmuseum.

Denn für die vielen Schmiede und Schleifer in ihren Hämmern und Kotten, aber auch für manchen der vielen kleinen Fabrikanten war Hochdeutsch fast eine Fremdsprache. Sie unterhielten sich auf "Remscheder Platt", auch wenn es um ihre Werkzeuge und Produkte ging. Diese Zeit will das Deutsche Werkzeugmuseum durch weitere Museums-Rundgänge mit Erläuterungen auf Remscheider Platt in Erinnerung halten. Denn der erste dieser Rundgänge fand so viel Beachtung, dass es Wiederholungen geben soll. Entsprechende Ankündigungen finden Sie dann hier.

Es gelten die normalen Eintritts-Entgelte des Deutschen Werkzeugmuseums. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine vorherige Anmeldung unter Tel.: 0 21 91 - 16 25 19 oder per E-Mail unbedingt erforderlich.


Ehrenamtliche MitstreiterInnen herzlich willkommen

Möchten Sie dann und wann für ein paar Stunden in die faszinierende Welt der Museen oder der Archive eintauchen? Möchten Sie dabei mithelfen, diese den Besucherinnen und Besuchern zu vermitteln? - Bei uns haben Sie Gelegenheit dazu. Wann und in welchem Umfange Sie tätig sein möchten, entscheiden Sie weitgehend selbst!

Kontaktieren Sie uns doch einfach einmal telefonisch oder per E-Mail und informieren Sie sich unverbindlich!


 

Kontakt ...

Zentrale Rufnummer des Historischen Zentrums:

0 2191- 16 2519 /
Fax: 0 2191- 16 2055 (international: +49 21...)
 

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten mit kurzfristigen Änderungen

 

BGV Remscheid

Bergischer Geschichtsverein - Abt.Remscheid

 

Newsletter

Wir versenden zukünftig auch Newsletter

Bei Interesse schreiben Sie uns einfach an unter Werkzeugmuseum-Hiz@
remscheid.de
 

Flyer 2016

Veranstaltungen 2016

Hier finden Sie den Flyer zu Veranstaltungen in 2016.