Ausstellungen, Sonderaktionen und mehr

Vortrag: 'Ganz schön hart'

Spezialisten berichten über ihren Arbeitsbereich und präsentieren spannende Techniken - so könnte man die Vortragsreihe im Deutschen Werkzeugmuseum zusammenfassen.
Am kommenden Mittwoch, 28. 09. 2016, 19 Uhr wird Christian Schotten von der Firma Schotten Oberflächenservice unter dem Titel 'Ganz schön hart' über moderne Methoden der
Metallveredelung
berichten.
Dies wird er aber nicht in einem trockenen theoretischen Vortrag machen, sondern er präsentiert seine Arbeit anhand von praktischen Beispielen. Herr Schotten fasst seine Vorgehensweise folgendermaßen zusammen: Effektiver und effizienter Schutz vor Verschleiß.
Wie können Bohrer gehärtet werden oder wie kann man aus einem günstigen Küchenmesser ein hochwertiges Werkzeug machen, dass extrem lange scharf bleibt? Hierbei geht es allerdings besonders um die industrielle Anwendung und um die Verbesserung von Oberflächen, damit ein Unternehmen erheblich länger produzieren kann ohne Werkzeugwechsel oder Ausfallzeiten.

Sie können sicher sein, Sie kommen aus dem Staunen nicht heraus. Der Unterschied zwischen normal und hart mit hohen Standzeiten ist im wahrsten Sinne des Wortes hauchdünn. Lassen Sie sich auf eine Reise durch die unterschiedlichsten Techniken der Metallveredelung ein.


Türöffner-Tag mit der 'Sendung mit der Maus'

Der 3. Oktober 2016 steht im Zeichen der Kinder und Familien: "Die Sendung mit der Maus" (WDR) hat zum sechsten bundesweiten "Türöffner-Tag" aufgerufen. Auch bei uns im Deutschen Werkzeugmuseum werden sich dann Türen öffnen, die sonst für Kinder verschlossen sind.
Hierzu hat unser Nachtwächter, 'Balduin Keks' einen kleinen Text als Einladung für die Kinder verfasst:

"Wir öffnen für dich an diesem Tag von 11 - 16 Uhr die Schatzkammer des Museums. Ich begleite Dich und erzähle Dir die spannenden Geschichten von Werkzeugen und Gegenständen, die keiner mehr haben möchte und die trotzdem sehr wertvoll sind. Alle 30 Minuten geht's los - komm mit auf den Rundgang durch das Werkzeugmuseum.

Damit ich weiß, wieviel Arbeit auf mich zukommt, wäre ein Anruf unter 02191-162519 schön, um Dich anzumelden. Vielleicht schreibst Du auch einfach eine E-Mail an geschützte E-Mail-Adresse als Grafik. Manuela leitet die Nachricht dann an mich weiter. Ich freue mich auf Deinen Besuch. Ganz nebenbei: Eure Eltern könnt Ihr ruhig mitbringen. Die können dann in der Cafeteria einen Kaffee trinken."


Das Deutsche Werkzeugmuseum freut sich, Teil dieses tollen Projektes zu sein und den Kindern einen Einblick in das Allerheiligste des Museums zu geben.
Am "Türöffner-Tag" der "Sendung mit Maus" können Kinder und Familien überall in Deutschland bei freiem Eintritt Sachgeschichten live erleben. Mehrere hundert Einrichtungen, Unternehmen, Forschungslabore, Vereine und Werkstätten öffnen am 3. Oktober Türen, die Kindern sonst verschlossen bleiben und hinter denen es etwas Spannendes zu entdecken gibt.

"Die Sendung mit der Maus" wird über den "Türöffner-Tag" berichten, voraussichtlich am Sonntag, 2. Oktober, 9.30 Uhr (Das Erste) und 11:30 Uhr (KiKA), am Montag, 3. Oktober, 11.30 Uhr im Ersten und Sonntag, 9. Oktober, 9.30 Uhr (Das Erste) und 11.30 Uhr (KiKA). Ins Leben gerufen wurde die Aktion "Türen auf!" vom Westdeutschen Rundfunk anlässlich des 40. Maus-Geburtstags 2011.


Workshop: 'Der richtige Rahmen'

Erstmalig findet in diesem Jahr im Historischen Zentrum der Workshop 'Der richtige Rahmen - Grundlagen des Einrahmens und Herstellen eines eigenen Bilderrahmens' unter der
fachkundigen Leitung unseres Restaurators Hans Jungheim statt.

Sie werden von einem absoluten Spezialisten lernen, auf was man alles achten muss, wenn man ein Bild einrahmen oder einen individuellen Rahmen herstellen möchte. Im Vordergrund steht, die Techniken und Arbeitsschritte zu erlernen, damit jeder Teilnehmer zukünftig alle Rahmen selber herstellen kann. Überlegen Sie nicht lange, die Plätze sind begrenzt.

Der Workshop findet am 08. 10. 2016 von 10 - 16 Uhr im Archiv des Historischen Zentrums in der Hastener Str. 100-102 statt.

Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung unter 02191-162519 oder per E-Mail geschützte E-Mail-Adresse als Grafik bis zum 06. 10. 2016 an. Die Gebühr beträgt 30 Euro pro Teilnehmer zzgl. Materialkosten.


Workshops am laufenden Band

In den kommenden Herbstferien findet im Deutschen Werkzeugmuseum ein eintägiger Workshop für Kids statt.
Am 11. und 12. 10. 2016 von 10.00 - 13.00 Uhr stehen die verschiedensten Maschinen und deren Bediener im Mittelpunkt. Die Kinder im Alter zwischen 7 und 12 Jahren lernen dabei alles rund um Maschinen und Werkzeuge und erhalten zum Abschluss des Workshops einen Maschinenführerschein.

Markus Heip
, der Leiter des Workshops, verspricht, dass es mit Sicherheit total spannend wird und viele neue Sachen ausprobiert werden können.

Die Kursgebühr beträgt 2 Euro/Tag pro Teilnehmer. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung bis zum 10. 10. 2016 unter 02191-162519 gebeten.


"Jetzt geht´s rund!" - Sonderausstellung

Nicht jeder kann eine große Dampfmaschine mit einem Schwungrad von annähernd vier Metern Durchmesser, wie wir sie bei uns im Deutschen Werkzeugmuseum stehen haben, sein Eigen nennen. Die einfache aber perfekte Technik fasziniert aber trotzdem ganz viele Menschen, so dass sie sich kleine Kopien davon zulegen. Fast jeder Junge hatte eine Modelldampf-maschine, zumeist aus Blech von einem renommierten Hersteller. In der Ausstellung finden Sie die edleren Ausführungen, zumeist Handarbeiten - Meisterwerke der Feinmechanik.

Ausstellung vom 24. Juni bis 30. Oktober 2016


Handfeste Literatur unter der Transmission

In unregelmäßigen Abständen werden in diesem Jahr insgesamt fünf Lesungen an einem außergewöhnlichen Ort stattfinden.
Die gesamte Spitze der Stadtverwaltung hat sich bereit erklärt, spannende Literatur zum Thema Werkzeug und der Stadt Remscheid zu lesen.
Also freuen Sie sich auf abwechslungsreiche und zumeist unbekannte Themen, die von prominenten Persönlichkeiten der Stadt Remscheid präsentiert werden.

Die nächste Lesung findet am 24. 10. 2016 um 19.00 Uhr mit dem Dezernenten Bildung, Jugend, Soziales, Gesundheit und Sport, Thomas Neuhaus statt.


Führungen Haus Cleff

Über das ganze Jahr finden Führungen im Haus Cleff durch den Verein der Freunde und Förderer des Hauses Cleff statt.
In der Zeit von 11 - 16 Uhr können Sie die nun leeren Räume dieses ganz besonderen bergischen Hauses kennenlernen.
Das gesamte Haus ist leergeräumt und strahlt dadurch eine ganz spezielle Atmosphäre aus.
Leider sind auf Grund der aktuellen bauhistorischen Untersuchungen nur bestimmte Räume zugänglich.
Trotz allem bekommen Sie einen Eindruck von der Besonderheit des Hauses. 

Am Sonntag, 13. 11. 2016 ab 14 Uhr findet eine ganz besondere Führung durch das Haus Cleff statt. Hans Krielke wird sich einem speziellen Thema im Haus Cleff annehmen. Das könnten die Kacheln, die Küchen, die Treppen oder auch die gemeinsamen Räume der beiden Brüder sein - lassen Sie sich überraschen. Dabei können Sie die außergewöhnliche Atmosphäre des leergeräumten und ganz besonderen bergischen Hauses erleben.


Ehrenamtliche MitstreiterInnen herzlich willkommen

Möchten Sie dann und wann für ein paar Stunden in die faszinierende Welt der Museen oder der Archive eintauchen? Möchten Sie dabei mithelfen, diese den Besucherinnen und Besuchern zu vermitteln? - Bei uns haben Sie Gelegenheit dazu. Wann und in welchem Umfange Sie tätig sein möchten, entscheiden Sie weitgehend selbst!

Kontaktieren Sie uns doch einfach einmal telefonisch oder per E-Mail und informieren Sie sich unverbindlich!


Sonderführungen auf "Remscheder Platt"

In eine Zeit, als das "Remscheder Platt" hierzulande noch Umgangssprache war, entführte vor einigen Jahren erstmals Horst Kaiser die Teilnehmer bei einem Rundgang durch das Deutsche Werkzeugmuseum.

Denn für die vielen Schmiede und Schleifer in ihren Hämmern und Kotten, aber auch für manchen der vielen kleinen Fabrikanten war Hochdeutsch fast eine Fremdsprache. Sie unterhielten sich auf "Remscheder Platt", auch wenn es um ihre Werkzeuge und Produkte ging. Diese Zeit will das Deutsche Werkzeugmuseum durch weitere Museums-Rundgänge mit Erläuterungen auf Remscheider Platt in Erinnerung halten. Denn der erste dieser Rundgänge fand so viel Beachtung, dass es Wiederholungen geben soll. Entsprechende Ankündigungen finden Sie dann hier.

Es gelten die normalen Eintritts-Entgelte des Deutschen Werkzeugmuseums. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine vorherige Anmeldung unter Tel.: 0 21 91 - 16 25 19 oder per E-Mail unbedingt erforderlich.


 

Kontakt ...

Zentrale Rufnummer des Historischen Zentrums:

0 2191- 16 2519 /
Fax: 0 2191- 16 2055 (international: +49 21...)
 

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten mit kurzfristigen Änderungen

 

BGV Remscheid

Bergischer Geschichtsverein - Abt.Remscheid

 

Newsletter

Wir versenden zukünftig auch Newsletter

Bei Interesse schreiben Sie uns einfach an unter Werkzeugmuseum-Hiz@
remscheid.de
 

Flyer 2016

Veranstaltungen 2016

Hier finden Sie den Flyer zu Veranstaltungen in 2016.