Ausstellungen, Sonderaktionen und mehr

Ausstellungsplakat

WerkzeugKunst

Werkzeuge und Kunst oder Werkzeuge aus der Sicht einer Künstlerin oder Werkzeuge in der Kunst .... wir haben es WerkzeugKunst genannt.

In der Ausstellung können Sie die Blickwinkel der Künstlerin Justine Bocian nachvollziehen.
Außergewöhnliche, neue und spannende Darstellungen von Dingen,die so alltäglich sind und hier auf ein anderes Niveau gehoben werden.
Sie werden Freude daran haben - sehr geehrte Damen und Herren!

Die Ausstellung ist eine Kooperation mit der Forschungsgemeinschaft Werkzeuge und Werkstoffe e.V.
Ein Teil der gezeigten Kunstwerke sind in dem gleichnamigen Kalender für das Jahr 2017 veröffentlicht.

Die Sonderausstellung ist vom 06.04 bis 02.07.2017 während der Öffnungszeiten zu besichtigen.


Die Werkzeughändler Hilger, Cleff und ihre Mitbewerber

Unter dem Titel "Die Werkzeughändler Hilger, Cleff und ihre Mitbewerber. Ein Spaziergang zu Geschichtsstationen mit Weinverkostung" steht am Donnerstag, 27.04.2017 von 19 bis 21 Uhr eine besondere Veranstaltung des Deutschen Werkzeugmuseums.
Die Gebrüder Hilger sowie die Brüder Cleff bauten und bewohnten das Haus Cleff und handelten mit Kleineisen.
Doch nicht nur diese Familien taten das in Remscheid oder 'auf dem Hasten'. An diesem Abend suchen wir weitere wichtige Patrizierhäuser, andere geschichtsträchtige Orte oder Denkmale auf und erfahren die Geschichte, die dahinter steht.

Hierfür haben wir wieder Hans Krielke gewinnen können, der ein absoluter Kenner der Materie ist. Sie werden staunen, was auf dem Hasten alles passiert ist und wer hier gewohnt hat.
Wer Handel mit Werkzeugen aus Remscheid treibt, fährt vollbeladen von hier los, aber er bekommt bestimmt nicht mit leeren Wagen zurück.
Und da ist es nicht unwahrscheinlich und sogar geschichtlich verbürgt, dass Wein ein beliebtes Handelsgut war.
Aus diesem Grund werden wir bei unserem Rundgang an bestimmten Stellen sehr leckere Weine verkosten.
Lassen Sie sich vom Museumsleiter Dr. Andreas Wallbrecht einschenken und ich verspreche Ihnen, die Weine schmecken nicht nur bei einer Weinbergswanderung gut.

Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung unter 02191-162519 oder per E-Mail geschützte E-Mail-Adresse als Grafik bis zum 26.04.2017 an. Die Gebühr beträgt 10 Euro pro Teilnehmer inkl. der Weinverkostungen.


Altes Eisen rostet nicht

Am 03. 05. 2017 ab 14.30 Uhr heißt es erneut 'Altes Eisen rostet nicht'.
Die Senioren treffen sich wieder regelmäßig im Deutschen Werkzeugmuseum zu einem gemütlichen Nachmittag.
Aber nicht nur das, sondern niveauvolle Vorträge, Exkursionen und Führungen bilden den kulturellen Rahmen.
Es ist ein offener Kreis und wir freuen uns über jeden interessierten Senior mit der Maßgabe 60+.
Selbstverständlich ist für Kaffee und Kuchen gesorgt.

Der Eintritt beträgt 3,50 / 2,50- €, Kaffee und Kuchen werden separat abgerechnet.


Fahrradreifen flicken

Ein ganz neues Angebot findet im Deutschen Werkzeugmuseum statt - Fahrradreifen flicken.
Unter der fachkundigen Leitung von Torsten Kosela vom Fahrradgeschäft Hasten könnt Ihr das Flicken von Reifen und damit verbundene Tricks erlernen.
Dies hilft, wenn das Fahrrad nach dem Winter mit platten Reifen aus dem Keller geholt wird oder auch unterwegs bei einer Fahrradtour.
Du kannst Dir selber helfen und musst nicht auf Hilfe warten.
Dieses Angebot passt hervorragend in unser ständiges Programm, da es für Besucher, die mit dem Fahrrad kommen und eine Panne haben, im Museum schon seit Jahren Hilfe gibt:
Ein kleines Reparatur-Set enthält u.a. Material zur Behebung von Reifenschäden und das dafür nötige Werkzeug, Ersatzventile, Schutzhandschuhe sowie eine Abdeckplane.
Für alle, die auf ihrer Tour von schlechtem Wetter überrascht werden, liegt für die Weiterfahrt außerdem ein Regenponcho bereit.
Dieser Service ist kostenlos, über eine kleine Spende an den Förderkreis würde sich das Museum jedoch freuen.

Der nächste Termin ist am 15.08.2017 von 11-12 Uhr im Deutschen Werkzeugmuseum. Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Materialkosten betragen 4 €.


Sonderführungen auf "Remscheder Platt"

In eine Zeit, als das "Remscheder Platt" hierzulande noch Umgangssprache war, entführte vor einigen Jahren erstmals Horst Kaiser die Teilnehmer bei einem Rundgang durch das Deutsche Werkzeugmuseum.

Denn für die vielen Schmiede und Schleifer in ihren Hämmern und Kotten, aber auch für manchen der vielen kleinen Fabrikanten war Hochdeutsch fast eine Fremdsprache. Sie unterhielten sich auf "Remscheder Platt", auch wenn es um ihre Werkzeuge und Produkte ging. Diese Zeit will das Deutsche Werkzeugmuseum durch weitere Museums-Rundgänge mit Erläuterungen auf Remscheider Platt in Erinnerung halten. Denn der erste dieser Rundgänge fand so viel Beachtung, dass es Wiederholungen geben soll. Entsprechende Ankündigungen finden Sie dann hier.

Es gelten die normalen Eintritts-Entgelte des Deutschen Werkzeugmuseums. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine vorherige Anmeldung unter Tel.: 0 21 91 - 16 25 19 oder per E-Mail unbedingt erforderlich.


Ehrenamtliche MitstreiterInnen herzlich willkommen

Möchten Sie dann und wann für ein paar Stunden in die faszinierende Welt der Museen oder der Archive eintauchen? Möchten Sie dabei mithelfen, diese den Besucherinnen und Besuchern zu vermitteln? - Bei uns haben Sie Gelegenheit dazu. Wann und in welchem Umfange Sie tätig sein möchten, entscheiden Sie weitgehend selbst!

Kontaktieren Sie uns doch einfach einmal telefonisch oder per E-Mail und informieren Sie sich unverbindlich!


 

Kontakt ...

Zentrale Rufnummer des Historischen Zentrums:

0 2191- 16 2519 /
Fax: 0 2191- 16 2055 (international: +49 21...)
 

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten mit kurzfristigen Änderungen

 

BGV Remscheid

Bergischer Geschichtsverein - Abt.Remscheid

 

Newsletter

Wir versenden auch Newsletter

Bei Interesse schreiben Sie uns einfach an unter Werkzeugmuseum-Hiz@
remscheid.de
 

Flyer 2017

Veranstaltungen 2017

Hier finden Sie den Flyer zu Veranstaltungen in 2017.