Ausstellungen, Sonderaktionen und mehr

Ausstellung "Neue Perspektiven"

In der Ausstellung eröffnet der Fotograf Thomas E. Wunsch neue und spektakuläre Perspektiven auf das Deutsche Werkzeugmuseum.
Dokumentarisch in Reinform, aber gleichzeitig künstlerisch aufregend. Eine besondere und ganz eigene Sichtweise auf die "harten und kalten" Museumsobjekte.
Fesselnd und überraschend sind die Motive, oft mit Aha-Effekt, oft glaubt man nicht, im Werkzeugmuseum zu sein.

Genießen Sie diese ganz außergewöhnliche Entdeckungsreise durch das Deutsche Werkzeugmuseum.

Die Ausstellung ist vom 5. Februar bis 5. Juni 2016 zu besichtigen.


Internationaler Museumstag im Historischen Zentrum

Zum 39. Mal werden besondere Aktionen mindestens in allen deutschen Museen angeboten.
Der Tag bietet sich an, von Museum zu Museum zu fahren und die unterschiedlichsten Attraktionen wahrzunehmen.

Doch nun zu den Angeboten im Historischen Zentrum am Sonntag, 22. Mai 2016 in der Zeit
von 11 - 16 Uhr: - An diesem Tag ist der Eintritt in das Deutsche Werkzeugmuseum kostenfrei.

Zwei Firmen werden Besonderheiten ihrer Arbeit vorstellen und ich kann Ihnen versprechen, Sie werden verwundert und total begeistert sein, welche technischen Finessen in direkter Nachbarschaft genutzt werden.
- Die Firma Schotten Oberflächenservice präsentiert Ihnen ganz unterschiedliche Beispiele zur Härtung oder Veredelung von Oberflächen und warum dies für die industrielle Nutzung oder für den privaten Endverbraucher von Vorteil ist. Lassen Sie sich überraschen und wundern Sie sich nicht über ein Motorrad im Deutschen Werkzeugmuseum. 
- Die Firma GESIPA Blindniettechnik demonstriert am Nachmittag (14 - 16 Uhr) die Vorzüge dieser Befestigungstechnik und welche neuen Entwicklungen es derzeit gibt. Und wenn Sie noch nicht wussten, was Blindnietmuttern sind und wie diese verarbeitet werden, dann erfahren Sie dazu alles.

Kino im Deutschen Werkzeugmuseum. Kennen Sie noch das Tackern des Filmprojektors? An diesem Tag können Sie es mal wieder erleben, wenn außergewöhnliche 16mm-Filme vorgeführt werden. Anschließend wissen Sie, wie eine Gussform aus Sand hergestellt oder wie eine Glocke gegossen wird (13 und 15 Uhr).

Eine Führung durch das Deutsche Werkzeugmuseum zu speziellen Fragestellungen bieten wir um 13.30 Uhr an. - Auch das Haus Cleff können Sie an diesem Tag besichtigen und interessante Dinge erleben:  Von 11 - 16 Uhr finden durch den Verein der Freunde und Förderer des Hauses Cleff regelmäßig Führungen und Erläuterungen zu dem Haus und der Baustelle statt. 
- Um 12 Uhr wird Dr. Andreas Wallbrecht einen besonderen Einblick in die aktuelle Baustellensituation geben. Wir gehen dort hin, wo man sonst nicht hinkommt. 
- Im Erdgeschoß des Hauses 2 werden verschiedene textile Handwerkstechniken aus ganz unterschiedlichen Kulturkreisen gezeigt - auf der einen Seite die europäische und auf der anderen Seite die türkisch/alevitische Arbeitsweise. 
- Auch die herzhaften kulinarischen Angebote stammen aus diesem Kulturkreis und werden vor Ort frisch zubereitet. Ich denke, Sie werden sich anschließend die Finger ablecken. Das gleiche gilt für den leckeren Kuchen, den der Verein mit Kaffee und Tee anbietet. 
- Darüber hinaus gibt es auch Kleinigkeiten unter dem Motto "Nippes und Kram" zu erwerben. 

Zum krönenden Abschluss starten wir um 15.45 Uhr unsere große Dampfmaschine mit ihrem mächtigen Schwungrad mit fast 4 Meter Durchmesser. Ich hoffe, es sind einige interessante Angebote für Sie dabei. Verbringen Sie einen abwechslungsreichen Tag im Historischen Zentrum mit dem Deutschen Werkzeugmuseum und dem Haus Cleff.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Fotoworkshop-Steampunk im DWM

Ein Workshop ganz besonderer Ausprägung fand am 09. 04. 2016 von 11.00 - 16.00 Uhr statt.
Da hieß es 'Steampunk im DWM'. 
Die Teilnehmer konnten in der extravaganten Kulisse des Museums von speziell gekleideten Modellen unter Anleitung außergewöhnliche Fotos machen.
Thomas E. Wunsch stand zur Seite und verriet viele Tricks und Kniffe.

ws

Japanische Buchbindetechnik

In diesem Jahr findet erstmalig im Historischen Zentrum der Workshop 'Japanische Buchbindetechniken mit und ohne Leim - Falztechniken und Leimherstellung zum Selbermachen' unter der fachkundigen Leitung unseres Restaurators Hans Jungheim statt. Allerdings stimmt der ausgeschriebene Termin nicht, der Workshop findet am 25.06.2016 von 10 - 16 Uhr statt. Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung unter 02191-162519 oder per E-Mail geschützte E-Mail-Adresse als Grafik an. Die Gebühr beträgt 30 Euro pro Teilnehmer zzgl. Materialkosten


Handfeste Literatur unter der Transmission

In unregelmäßigen Abständen werden in diesem Jahr insgesamt fünf Lesungen an einem außergewöhnlichen Ort stattfinden.
Die gesamte Spitze der Stadtverwaltung hat sich bereit erklärt, spannende Literatur zum Thema Werkzeug und der Stadt Remscheid zu lesen.
Also freuen Sie sich auf abwechslungsreiche und zumeist unbekannte Themen, die von prominenten Persönlichkeiten der Stadt Remscheid präsentiert werden.

Die nächste Lesung findet am 20. 09. 2016 um 19.00 Uhr mit dem Stadtkämmerer Sven Wirtz statt.


Führungen Haus Cleff

Über das ganze Jahr finden Führungen im Haus Cleff durch den Verein der Freunde und Förderer des Hauses Cleff statt.
In der Zeit von 11 - 16 Uhr können Sie die nun leeren Räume dieses ganz besonderen bergischen Hauses kennenlernen.
Das gesamte Haus ist leergeräumt und strahlt dadurch eine ganz spezielle Atmosphäre aus.
Leider sind auf Grund der aktuellen bauhistorischen Untersuchungen nur bestimmte Räume zugänglich.
Trotz allem bekommen Sie einen Eindruck von der Besonderheit des Hauses. 

Am Sonntag, 10.07.2016 von 14 bis 15.30 Uhr findet eine ganz besondere Führung durch das Haus Cleff statt. Hans Krielke wird sich einem speziellen Thema im Haus Cleff annehmen. Das könnten die Kacheln, die Küchen, die Treppen oder auch die gemeinsamen Räume der beiden Brüder sein - lassen Sie sich überraschen. Dabei können Sie die außergewöhnliche Atmosphäre des leergeräumten und ganz besonderen bergischen Hauses erleben.


Ehrenamtliche MitstreiterInnen herzlich willkommen

Möchten Sie dann und wann für ein paar Stunden in die faszinierende Welt der Museen oder der Archive eintauchen? Möchten Sie dabei mithelfen, diese den Besucherinnen und Besuchern zu vermitteln? - Bei uns haben Sie Gelegenheit dazu. Wann und in welchem Umfange Sie tätig sein möchten, entscheiden Sie weitgehend selbst!

Kontaktieren Sie uns doch einfach einmal telefonisch oder per E-Mail und informieren Sie sich unverbindlich!


Sonderführungen auf "Remscheder Platt"

In eine Zeit, als das "Remscheder Platt" hierzulande noch Umgangssprache war, entführte vor einigen Jahren erstmals Horst Kaiser die Teilnehmer bei einem Rundgang durch das Deutsche Werkzeugmuseum.

Denn für die vielen Schmiede und Schleifer in ihren Hämmern und Kotten, aber auch für manchen der vielen kleinen Fabrikanten war Hochdeutsch fast eine Fremdsprache. Sie unterhielten sich auf "Remscheder Platt", auch wenn es um ihre Werkzeuge und Produkte ging. Diese Zeit will das Deutsche Werkzeugmuseum durch weitere Museums-Rundgänge mit Erläuterungen auf Remscheider Platt in Erinnerung halten. Denn der erste dieser Rundgänge fand so viel Beachtung, dass es Wiederholungen geben soll. Entsprechende Ankündigungen finden Sie dann hier.

Es gelten die normalen Eintritts-Entgelte des Deutschen Werkzeugmuseums. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine vorherige Anmeldung unter Tel.: 0 21 91 - 16 25 19 oder per E-Mail unbedingt erforderlich.


 

Kontakt ...

Zentrale Rufnummer des Historischen Zentrums:

0 2191- 16 2519 /
Fax: 0 2191- 16 2055 (international: +49 21...)
 

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten mit kurzfristigen Änderungen

 

BGV Remscheid

Bergischer Geschichtsverein - Abt.Remscheid

 

Newsletter

Wir versenden zukünftig auch Newsletter

Bei Interesse schreiben Sie uns einfach an unter Werkzeugmuseum-Hiz@
remscheid.de
 

Flyer 2016

Veranstaltungen 2016

Hier finden Sie den Flyer zu Veranstaltungen in 2016.