Standardelemente der Berufs- und Studienorientierung

KAoA

Berufsfelderkundung

Alle Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufen sollen im Anschluss an die Potenzialanalyse mindestens drei unterschiedliche berufliche Bereiche erkunden. Ziel ist es, den Blick zu öffnen für die Vielfalt der Ausbildungs- und Studienberufe, frühzeitig praxisnahe Einblicke in berufliche Tätigkeiten zu gewinnen und Berührungsängste abzubauen. Berufsfelderkundungen finden in Betrieben und bei Bildungsträgern statt. Für jedes Berufsfeld ist jeweils ein Schultag (ca.6 Zeitstunden) vorgesehen, an dem die Schülerinnen und Schüler, allein oder in Kleingruppen, aktiv Informationen zu Berufsbildern und Ausbildungswegen sammeln, Arbeitsabläufe beobachten, mit Führungskräften und Auszubildenden sprechen, praktische Übungen durchführen und kleine Arbeitsproben erstellen. Die Schülerinnen und Schüler wählen die Berufsfelder entsprechend ihren Interessen und Fähigkeiten aus und beziehen dabei auch die Erkenntnisse aus ihrer Potenzialanalyse ein. Die Berufsfelderkundung wird im Unterricht mit den betreuenden Lehrkräften vor- und nachbereitet und von ihnen begleitet. Die Jugendlichen reflektieren und dokumentieren ihre Erfahrungen und können so leichter eine gezielte Wahl für das in Klasse 9 oder 10 folgenden Schülerbetriebspraktikum treffen.

Betriebliche Berufsfelderkundung in Remscheid

Im Schuljahr 2017/18 werden in Remscheid ca. 900 Achtklässler/innen in der Woche vom 16. bis zum 20. April 2018 an den betrieblichen Berufsfelderkundungen teilnehmen. Die Schülerinnen und Schüler sollen jeweils an drei Tagen in drei unterschiedlichen Berufsfeldern in die Arbeitswelt hineinschnuppern und dort erste Erfahrungen sammeln. Damit Unternehmen und Jugendliche zueinander finden und die Kommunikation vereinfacht wird, stellt die Stadt Remscheid ein Online-Buchungsportal für betriebliche Berufsfelderkundungsplätze im Internet zur Verfügung. Sie finden die Plattform unter www.remscheid.berufsfelderkundung.de oder über den Link am Ende dieser Seite. Im Portal informieren die Unternehmen, Einrichtungen und Institutionen über ihre Berufsfelderkundungsangebote und stellen sie online. Die Schülerinnen und Schüler melden sich im Portal an, treffen eine Auswahl aus den Angeboten und reservieren ihre Plätze. Die Reservierungen werden von den betreuenden Lehrerinnen und Lehrern überprüft und bestätigt und die Jugendlichen erhalten online darüber eine Mitteilung. Gleichzeitig werden die Betriebe, ebenfalls online, darüber informiert, wer ihr Angebot gebucht hat.

Hier geht's zum Buchungsportal:


ESF MAGS