Angebote für Familien mit psychisch kranken Eltern

© PIXELIO
Fragen von Kindern und Jugendlichen:

Wenn die Mutter oder der Vater psychisch erkrankt sind verstehen Kinder deren Verhalten häufig nicht. Sie fragen sich zum Beispiel, ob Mama oder Papa jetzt für immer krank bleiben oder ob sie – weil sie „nicht lieb genug“ waren – zur Erkrankung der Eltern beigetragen haben.

Jugendliche befürchten manchmal, die Erkrankung würde genetisch weiter gegeben und sie würden eines Tages selbst erkranken.

Manche Kinder reagieren auch mit Ängsten oder Wut auf die psychische Erkrankung ihrer Eltern. In diesen Fällen werden Kinder durch die Eltern als "schwierig" und als zusätzliche Belastung erlebt.

Wenn Ihre Kinder Fragen haben, können wir Gespräche anbieten. Wir informieren altersgerecht über psychische Erkrankungen, wir sprechen über Schuldgefühle und geben Hilfestellung im Umgang mit der familiären Situation.

Entlastung bieten

Manchmal herrscht Sprachlosigkeit in Familien mit einem psychisch kranken Elternteil. Um bestehende Schwierigkeiten nicht noch zu verstärken, haben sich der Partner oder die Kinder entschlossen zu schweigen. Dies kann zu einer bedrückenden Atmosphäre in der Familie führen.

Wir bieten Familiengespräche an, in denen die Familienmitglieder über ihre Sorgen sprechen können und gemeinsam nach Lösungen suchen.

Unterstützung in der Erziehung

Bei Unsicherheit in der Erziehung beraten wir Sie als Eltern. Wir geben Hilfestellung für eine positive Beziehungsgestaltung zu ihren Kindern und unterstützen Sie bei familiären Konflikten in Ihrer Rolle als Eltern.

Angebote der Psychologischen Beratungsstelle

  • Vertrauliche Gespräche (wir unterliegen der Schweigepflicht)
  • Erziehungsberatung für Eltern
  • Familiengespräche
  • Beratung für Kinder und Jugendliche
  • Altersentsprechende Informations-angebote für Kinder über die Erkrankung der Mutter / des Vaters
  • Gruppenangebote für Kinder im Grundschulalter
  • Psychologische Diagnostik für Kinder und Jugendliche
  • Erstellen von Krisenplänen mit der Familie
  • Vermittlung von weitergehenden Hilfeangeboten
  • Vermittlung von Kinderpaten für ein wöchentliches Freizeitangebot
  • Offene Sprechstunden in der Ev. Stiftung Tannenhof
 

Kontakt

Hastener Str. 15,
42855 Remscheid
Tel.: (02191) 163660 oder 163888, Fax: (02191) 163637

Haltestellen: "Schöne Aussicht" oder "Richard-Lindenberg-Platz"
Buslinien 615, 653, 657, 675
 

Anmeldung

Termine nach telefonischer Vereinbarung oder offene Sprechstunde: montags 8:00 bis 11:00 Uhr
 

Information