Sekundarschule

Aufgrund der hohen Nachfrage, Kindern auch über die Grundschule hinaus die Möglichkeit des längeren gemeinsamen Lernens in den weiterführenden Schulen zu ermöglichen, hat der Rat der Stadt Remscheid den politischen Beschluss gefasst am Schulstandort Rosenhügel ab dem Schuljahr 2013/2014 eine Sekundarschule zu errichten. Das bisherige Schulformangebot des längeren gemeinsamen Lernens an den Gesamtschulen soll mit der Errichtung der Sekundarschule Remscheid erweitert werden.

Die Sekundarschule Remscheid umfasst die Schuljahre 5 bis 10 und eröffnet den Schülerinnen und Schülern den Weg zu allen Schulabschlüssen bis hin zum Abitur.
Foto des Schulgebäudes am Schulstandort Rosenhügel

Nelson-Mandela-Schule

Städt. Sekundarschule Remscheid
Schule der Sekundarstufe I

Schulisches Profil

Die Nelson-Mandela-Schule Remscheid bietet bereits ab Klasse 6 ein berufsorientiertes Profil an. Sie schließt hierfür verbindliche Kooperationen mit den Remscheider Berufskollegs. Es wird ebenfalls eine verbindliche Kooperation mit einem Remscheider Gymnasium abgeschlossen. Bei Vorliegen der entsprechenden Qualifikation besteht somit ein Rechtsanspruch zum Besuch der gymnasialen Oberstufe des Berufskollegs Technik bzw. des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung in Remscheid, die jeweils auch die Möglichkeit anbieten, die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die Fachhochschulreife zu erlangen. Am Käthe-Kollwitz-Berufskolleg Remscheid besteht die Möglichkeit, die Fachhochschulreife zu erreichen. An dem verbindlich kooperierenden Gymnasium besteht ebenfalls ein Rechtsanspruch zum Besuch der gymnasialen Oberstufe. Darüber hinaus ist bei entsprechender Qualifikation natürlich auch der Besuch der gymnasialen Oberstufe an den anderen Gymnasien und Gesamtschulen möglich.