Pflegeberatung


Pflegeberatung in Remscheid

Die Pflegeberatung ist ein kostenloses Angebot der Stadt Remscheid für alle, die selbst pflegen oder Pflege brauchen.

Sie erhalten eine trägerunabhängige Beratung über das in Remscheid vorhandene ambulante und stationäre beziehungsweise teilstationäre Pflegeangebot.

Benötigen Sie selbst Pflege, bekommen Sie Informationen über: Ambulante Pflege, Pflegeheime, Tagespflegeeinrichtungen, Kurzzeitpflege, Betreutes Wohnen. Aber auch zu Pflegehilfsmitteln, Hausnotruf, Selbsthilfegruppen, Essen auf Rädern, Begleitdiensten, Unterstützung im Haushalt und zu allen Fragen rund um die Finanzierung von Pflege.

Als pflegende Angehörige finden Sie zusätzlich Beratung zu den Angeboten, die Sie bei der Pflege entlasten können, so zum Beispiel zur Vereinbarkeit von Pflege und Berufstätigkeit, zu finanziellen Hilfen und zu Angeboten von Selbsthilfegruppen.

Sie sind außerdem richtig bei der Pflegeberatung, wenn Sie zum Personenkreis der pflegebedürftigen Menschen mit Behinderungen gehören, wenn Sie Mitarbeiterin oder Mitarbeiter einer Beratungsstelle oder in der Senioren - und Behindertenarbeit tätig sind, wenn Sie Anbieter von Pflege - und Serviceleistungen sind.

Bei Fragen rund um das Thema "Patientenverfügung" wenden Sie sich bitte an Ihren Haus- oder Facharzt, einen auf Patientenrecht spezialisierten Juristen, die Verbraucherzentrale, Patientenberatungsstellen oder an kirchliche Beratungseinrichtungen. Eine Broschüre des Bundesministeriums finden Sie unter "Hilfreiches und Nützliches".

Sie können sich telefonisch oder im persönlichen Gespräch informieren und beraten lassen.

Sprechzeiten der Pflegeberatung bis auf Weiteres nach vorheriger telefonischer Vereinbarung.

Terminvereinbarung wird empfohlen! (s. hierzu rechts oben unter "KONTAKT")

Sie erreichen die Beratungsstelle in der Alleestrasse 66, 1. Etage. Alle Zugänge sind rollstuhlgerecht und ein Aufzug ist vorhanden.


GUT BERATEN - Vorträge in 2017

Trägerunabhängig, unverbindlich und für Sie kostenlos. Viele Neuerungen durch das Pflegestärkungsgesetz II. Ein qualifiziertes Vortragsangebot der Pflegeberatung der Stadt Remscheid. Info-Vortrag mit anschließender Gesprächsrunde. Teilnahme auch kurzfristig und ohne Anmeldung. Termine zur Einzelberatung unabhängig vom Vortragsangebot möglich.
Ort: 42853 Remscheid, Alleestr. 66
Zeit: Treffpunkt um 10.00 Uhr, 1. Etage, Zi 114, Dauer bis ca. 11.30 Uhr.

16.01.2017 - GUT BERATEN
Neues Begutachtungs-Assessment: Pflegegrad statt Pflegestufe
Für die Anerkennung von Pflegebedürftigkeit sind ab sofort Beeinträchtigungen der Selbständigkeit oder Fähigkeitsstörungen - unter anderem in den Bereichen Mobilität, kognitive und kommunikative Fähigkeiten, Selbstversorgung, Gestaltung des Alltagslebens - maßgeblich. Künftig geht es um die Frage, ob und welche Fähigkeiten noch vorhanden sind und ob damit verbundene Tätigkeiten selbständig, teilweise selbständig oder unselbständig ausgeübt werden können. Welche Themen sind in der Begutachtung künftig relevant?
Info-Vortrag mit anschließender Gesprächsrunde
10.00 Uhr bis 11.30 Uhr, Alleestr. 66, Treffpunkt um 10.00 Uhr, 1. Etage, Zimmer 114

13.02.2017 - GUT BERATEN
Stationäre Pflege
Künftig zahlen alle im Pflegeheim Wohnenden der Pflegegrade 2 bis 5 innerhalb eines Heimes den gleichen pflegebedingten Eigenanteil. Wie funktioniert die Kostenberechnung für stationäre Pflege? Zudem haben Pflegebedürftige in stationären Pflegeeinrichtungen einen individuellen Rechtsanspruch gegenüber ihrer Pflegekasse auf Maßnahmen der zusätzlichen Betreuung und Aktivierung. Was ist darunter zu verstehen?
Info-Vortrag mit anschließender Gesprächsrunde
10.00 Uhr bis 11.30 Uhr, Alleestr. 66, Treffpunkt um 10.00 Uhr, 1. Etage, Zimmer 114.

13.03.2017 - GUT BERATEN
Änderungen für Pflegende Angehörige
Leistungen zur sozialen Sicherung der Pflegeperson
Unfallversicherung, Rentenversicherungsansprüche, Mindestpflegezeit -  mit welchen Änderungen haben pflegende Angehörige zu rechnen?
Info-Vortrag mit anschließender Gesprächsrunde
10.00 Uhr bis 11.30 Uhr, Alleestr. 66, Treffpunkt um 10.00 Uhr, 1. Etage, Zimmer 114

10.04.2017 - GUT BERATEN
Entlastungsleistung
Pflegebedürftige haben bei der Pflege zu Hause einen Anspruch auf einen Entlastungsbetrag in Höhe von bis zu 125 Euro monatlich. Hiermit können Aufwendungen der Tages- oder Nachtpflege, der Kurzzeitpflege, bestimmte Leistungen der ambulanten Pflegedienste und der nach Landesrecht anerkannten Angebote zur Unterstützung im Alltag finanziert werden. Wie kann die Entlastungsleistung sinnvoll eingesetzt werden?
Info-Vortrag mit anschließender Gesprächsrunde
10.00 Uhr bis 11.30 Uhr, Alleestr. 66, Treffpunkt um 10.00 Uhr, 1. Etage, Zimmer 114

15.05.2017 - GUT BERATEN 
Ihre Fragen - ein offenes Ohr - Ideen - Austausch - Antworten
Gesprächsrunde für Pflegende Angehörige zum Tag der Pflege 2017
10.00 Uhr bis 11.30 Uhr, Alleestr. 66, Treffpunkt um 10.00 Uhr, 1. Etage, Zimmer 114.

20.06.2016 - GUT BERATEN
Krisenzeiten …
… flexibel meistern mit den Leistungen der Pflegeversicherung für Kurzzeit- und Verhinderungspflege - wie können die verfügbaren Mittel sinnvoll eingesetzt werden und "Auszeiten" von der Pflege finanzieren helfen?
Info-Vortrag mit anschließender Gesprächsrunde
10.00 Uhr bis 11.30 Uhr, Alleestr. 66, Treffpunkt um 10.00 Uhr, 1. Etage, Zimmer 114.

10.07.2017 - GUT BERATEN
Pflegegrade und Leistungen
Wie erhalten Sie die Einstufung in einen Pflegegrad, welches Verfahren ist zu beachten und was passiert bei der Begutachtung? Welche Leistungen der Pflegeversicherung können Sie mit Anerkennung eines Pflegegrades erwarten?
Info-Vortrag mit anschließender Gesprächsrunde
10.00 Uhr bis 11.30 Uhr, Alleestr. 66, Treffpunkt um 10.00 Uhr, 1. Etage, Zimmer 114.

Rückfragen und weitere Auskünfte über: Pflegeberatung der Stadt Remscheid, Andrea Wild und Claudia Gottschalk-Elsner Alleestr. 66, 42853 Remscheid Tel. 02191/16-2740 und 16-2744, Fax 16-3553, E-Mail geschützte E-Mail-Adresse als Grafik