Städtische KTE + Familienzentrum Vieringhausen

Logo KTE Vieringhausen

Einrichtung: Städtische Kindertageseinrichtung & Familienzentrum Vieringhausen

Anschrift: Brückenstraße 1, 42857 Remscheid

Leiterin: Frau Heike Schmidt und Frau Sandra Broich (Stellvertretung)

Telefon: 02191 / 790339

Fax: 02191 / 5913289

E-Mail: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

Träger: Stadt Remscheid

Plätze:50 (für Kinder im Alter von 1 - 6 Jahren) in 3 altersgemischten Gruppen

Öffnungszeiten: 6.45 - 16.30 Uhr

Foto Kindertagesstätte Vieringhausen

Einrichtungsprofil:

Die städt. Kindertageseinrichtung & Familienzentrum Vieringhausen befindet sich  im Stadtteil "Alt-Remscheid". Sie erhielt 2009 die Zertifizierung zum Familienzentrum NRW. 

Pädagogik:

Unsere pädagogische Arbeit ist an den situationsorientierten Ansatz angelehnt und orientiert sich an den Grundsätzen zur Bildungsförderung für Kinder von 0-10 Jahren NRW.

Die umfangreiche pädagogische Konzeption der Einrichtung ist vor Ort einzusehen.

Das pädagogische Team legt großen Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern. Dazu gehört auch, dass wir der Eingewöhnung der Kinder große Bedeutung beimessen. Die Familien werden zu Hause besucht, anhand eines Elternfragebogens werden wichtige Informationen ausgetauscht und individuelle Überlegungen zur Aufnahme und Eingewöhnung der Kinder erstellt.

Ein regelmäßiger Austausch mit den Eltern, insbesondere auch in regelmäßigen Entwicklungsgesprächen (mind. zweimal jährlich) sowie in individuellen Beratungsgesprächen ist den pädagogischen Mitarbeitern sehr wichtig

Wesentliche Eckpunkte der pädagogischen Arbeit:

  • hohe Wertschätzung des Spiels als zentrale Tätigkeitsform der Kinder
  • Vermittlung von Werten und Orientierung durch klare Strukturen, demokratische Verhaltensweisen und durch Lernen am Modell
  • ausreichend Raum, Zeit und Atmosphäre für Lebendigkeit, Humor, Entspannung und Ruhe
  • Unterstützung in der Entwicklung von vielfältigen Kompetenzen
  • Ganzheitliche Förderung, die sich an den Stärken der Kinder orientiert
  • Schaffung eines anregenden und abwechslungsreichen Lernumfeldes (Experimentieren und Forschen)
  • Kinder lernen in Bewegung = vielfältige psychomotorische Angebote
  • ein selbst entwickeltes Sprachförderkonzept "Komm´ wir spielen Sprache", das auf der Kombination Bewegung und Sprache aufgebaut ist
  • umfangreiche Bildungsdokumentationen (Portfolio)

Ein wichtiges Merkmal unserer Arbeit ist eine intensive Beobachtung der Entwicklung und Persönlichkeit jedes einzelnen Kindes. Daher beruhen die Projektthemen immer auf den Bedürfnissen und Interessen der Kinder.

Ein weiterer Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit ist die Psychomotorik. Die Kinder erhalten durch ein umfangreiches Bewegungsangebot in den Räumen, aber auch auf dem Außengelände, vielfältige Wahrnehmungs- und Erfahrungsmöglichkeiten und können somit spielerisch ihre motorischen, emotionalen, sozialen und kognitiven Kompetenzen erweitern.

Notfallnummern

 

Von A bis Z