Frühe Hilfen

Frühe Hilfen

Mit dem Angebot Früher Hilfen sollen in Remscheid vor allem

  • Eltern gezielt über örtliche Angebote informiert werden,
  • Eltern planvoll unterstützt und ihre Elternkompetenzen gestärkt werden,
  • dadurch Kinder in ihrer Entwicklung gefördert werden,
  • mögliche Gefährdungen systematisch frühzeitig erkannt und möglichst abgewendet werden,
  • Netzwerkstrukturen, insbesondere zum Gesundheitssystem, professionsübergreifend konsequent verstetigt und weiter entwickelt werden,
  • der Einsatz von Familienhebammen koordiniert und deren Lotsenfunktion im Netzwerk gezielt ausgebaut werden.

Frühe Hilfen basieren auf multiprofessioneller Kooperation und sind trotz ihrer Komplexität zugänglich und offen.

Die "Fachstelle Frühe Hilfen" in Remscheid ist in Trägerkooperation von Kinderschutzbund und Caritasverband eingerichtet worden und mit erfahrenen sozialpädagogischen Fachkräften besetzt. Sie ist offene Anlauf- und Beratungsstelle und koordiniert den Einsatz der Familienhebammen.

Notfallnummern

 

Von A bis Z