Belastung mit Stickstoffdioxid an der Freiheitstraße im Jahr

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW hat den Bericht über die Luftqualität im Jahr 2016 veröffentlicht. Dieser findet sich unter https://www.lanuv.nrw.de/umwelt/luft/immissionen/berichte-und-trends/jahreskenngroessen-und-jahresberichte/

Der Jahresmittelwert für die Stickstoffdioxidkonzentration (NO2) der Messstelle an der Freiheitstraße beträgt 42 μg/m³ (Mikrogramm pro Kubikmeter Luft). Der geltende Grenzwert von 40 μg/m³ wird damit weiterhin überschritten. 

 

NO2

NO2

Jahr

Jahresmittelwert

Grenzwert

 

µg/m³

µg/m³

2006

46

48

2007

45

46

2008

43

44

2009

47

42

2010

48

40

2011

46

40

2012

41

40

2013

48

40

2014

45

40

2015

41

40

2016

42

40

 

Die Bestimmungen des Luftreinhalteplans für die Remscheider Umweltzone werden sich dadurch nicht verändern. Es sind weiterhin lediglich Fahrzeuge mit grüner Plakette zum Befahren der Umweltzone zugelassen.  

Landesweit liegen die Werte an 60 von insgesamt 127 Messstellen über dem zulässigen Grenzwert. Von den Überschreitungen betroffen sind ausnahmslos verkehrsbelastete Bereiche. 

Der Trend der NO- Belastung für NRW zeigt einen schwachen kontinuierlichen Rückgang, der in Bezug auf die Verkehrsmessstationen über die vergangenen 10 Jahre durchschnittlich bei einer Rate von etwa 2 % pro Jahr liegt. 

Der Kfz-Verkehr und insbesondere die Diesel-Fahrzeuge sind als Verursacher der hohen NO2-Belastung anzusehen. 


11.04.2017
 

Pressestelle

Frau Viola Juric