Frauen. Technik. Wissenschaft.

Bei der Führung durchleuchtet Naturwissenschaftlerin und Museumspädagogin Dr. Kerstin Heyl mit „weiblichem" Blick die Geschichte der Röntgenstrahlen. Begeben Sie sich mit ihr auf die Spuren von Röntgenforscherinnen und –pionierinnen, ihren Entdeckungen und Verdiensten. Treffpunkt ist das Foyer im Deutschen Röntgen-Museum, Schwelmer Str. 41, 42897 Remscheid.

Eine Führung von Frauen für Frauen durchs Deutsche Röntgen-Museum am Samstag, 20. Mai, um 15 Uhr.

Anfang des 20. Jahrhunderts hat die Arbeit mit Röntgenstrahlen Frauen in Arztpraxen und Krankenhäusern ein ganz neues technisches Berufsfeld abseits der sonst klassischen Frauenberufe wie Sekretärin oder Lehrerin ermöglicht. Auch Frau Röntgen hat eine entscheidende Rolle bei der Entdeckung der Röntgenstrahlen gehabt.

Mit einem Augenzwinkern haben sogar die angeblichen "Lieblingsthemen" von Frauen, nämlich Schuhe und Handtaschen, einen Platz in dieser Führung, wenn Sie sie mit dem Röntgenblick betrachten.

Und weil Frauen weniger Lohn für ihre Erwerbsarbeit erhalten als Männer, zahlen sie bei dieser Führung auch 20 Prozent weniger Eintritt, also 6,40 € statt der sonst üblichen 8 €!


15.05.2017
 

Pressestelle

Frau Viola Juric