Integrationsrat bei der Stadt Remscheid

Der Integrationsrat der Stadt Remscheid besteht aus 23 Mitgliedern. 15 seiner Mitglieder haben einen Migrationshintergrund und wurden über eigene Listen gewählt.

Die Integrationsräte in Nordrhein-Westfalen werden auf der Grundlage des § 27 der Gemeindeordnung NRW gebildet.

Der Integrationsrat der Stadt Remscheid besteht in der 15. Wahlperiode aus 23 Mitgliedern, davon 15 direkt gewählte Migrantenvertreter/-vertreterinnen und 8 Ratsmitglieder. Durch diese Zusammensetzung wird eine enge Zusammenarbeit von Kommunal- und Integrationspolitik erreicht. Der Integrationsrat vertritt die Belange der Remscheider Migrantinnen und Migranten gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit. Er arbeitet nach parlamentarischen Grundregeln und stellt die Beteiligung und Mitwirkung der ausländischen Bevölkerung an der kommunalpolitischen Willensbildung sicher. Er kümmert sich um alle integrationspolitischen Themen in der Stadt, er kann sich mit allen politischen Angelegenheiten in Remscheid befassen.

Vorsitzende des Integrationsrates ist Frau Erden Ankay-Nachtwein.

Vertreten wird sie durch Frau Yurdakul Kaya, Herrn Cengiz Özdemir, Herrn Vitor Estradas und Herrn Salih Temizyürek.

Die genaue Zusammensetzung des Gremiums finden Sie hier:

Der Integrationsrat führt regelmäßig öffentliche Sitzungen durch. Über das Ratsinformationssystem können Sie Sitzungstermine und -orte erfahren und Sie haben die Möglichkeit, auf die Tagesordnungen und Niederschriften zuzugreifen.

Die Geschäftsordnung für den Integrationsrat können Sie über den nachfolgenden Link anschauen.

Für Rückfragen können Sie sich außerdem gerne über den Kontakt an die Geschäftsstelle des Integrationsrates wenden.

Die Vorsitzende bietet monatlich eine offene Bürgersprechstunde an, bei der Sie Ihre Fragen und Anregungen loswerden können.

Die Termine werden in der örtlichen Presse bekannt gegeben oder können bei der Geschäftsstelle des Integrationsrates erfragt werden.

 

Kontakt

02191 16 00