Öffentliche Ausschreibungen der Stadt Remscheid


Die Stadtverwaltung als Auftraggeber

Die Stadt Remscheid ist wie alle privaten Unternehmen und Personen Nachfrager am Markt. Sie tritt bei der Vergabe als Auftraggeber ihrem Auftragnehmer auf derselben Rechtsebene entgegen wie jeder private Auftraggeber auch. Sie muss bei der Auftragsvergabe aber eine Fülle von speziellen Regelungen anwenden.

Zentrale Vergabestelle

Die Zentrale Vergabestelle (ZVS) betreut alle Vergaben der Stadt Remscheid von der Einleitung des Vergabeverfahrens bis zur Auftragsvergabe zentral und einheitlich.

Um die Ausschreibungsunterlagen zu erhalten, schicken Sie der ZVS Ihre schriftliche Anforderung (Schreiben, E-Mail oder Fax) mit der Angabe der gewünschten Unterlagen und Ihrer Postanschrift.

Ob eine Gebühr erhoben wird, geht aus dem Bekanntmachungstext der jeweiligen Ausschreibung hervor.

Die Angebotsöffnungen werden durchgeführt im

Rathaus Remscheid

Erdgeschoss, Zimmer 12

Theodor-Heuss-Platz 1

42853 Remscheid

Hier können Sie auch Ihre Angebote direkt abgeben.

Die Öffnung von Angeboten bei Ausschreibungen der TBR finden statt bei der Submissionsstelle der Technischen Betriebe Remscheid, TBR 9 - Finanzen/Verwaltung, Raum 2.01, Nordstraße 48, 42855 Remscheid.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der jeweiligen Ausschreibungsbekanntmachung.

Achtung: Stellen Sie unbedingt sicher, dass Ihr Angebot rechtzeitig bei der Submissionsstelle abgegeben wird!


Aktuelle Öffentliche Ausschreibungen

Es wurde ein direkter Zugriff auf alle Bekanntmachungstexte der Öffentlichen Vergabeausschreibungen eingerichtet. Bei diesen Informationen handelt es sich um eine freiwillige Dienstleistung. Rechtsansprüche entstehen aus der eventuellen Nichtveröffentlichung oder fehlerhaften bzw. unvollständigen Veröffentlichung von Öffentlichen Ausschreibungen nicht.

Die aktuellen Öffentlichen Vergabeausschreibungen werden im Amtsblatt der Stadt Remscheid, auf der Vergabeplattform NRW sowie im Internetportal www.bund.de veröffentlicht. Offene Verfahren erscheinen außerdem beim Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaft.

Bei Vergabe NRW kann ein E-Mail-Benachrichtigungsdienst eingerichtet werden, der Sie automatisch über das Vorliegen neuer Ausschreibungen informiert.

Vergabevorschrift

Öffnung der Angebote Titel der Ausschreibung

 VOB/A

03.05.2016
14:00 Uhr
3. BA SW-Kanal (Bergisch Born)
(Nr. 18-16-0074-TBR)

 VOL/A

12.05.2016
09:30 Uhr
Anmietung von Produktionskopierern /
-druckern für die Hausdruckerei inklusive Full-Service
(Nr. 18-16-0042-18.2)

 VOL/A

31.05.2016
11:00 Uhr
Lieferung eines Forstschleppers
(Nr. 18-16-0086-TBR)

 VOB/A

31.05.2016
14:00 Uhr
Neubau R+S-Kanal Hügelstraße 2. BA
(Nr. 18-16-0087-TBR)

 VOL/A

01.06.2016
09:30 Uhr
Pachtvertrag für die Durchführung des Besuchercaterings im Teo otto Theater für die Spielzeit 2016/17
(Nr. 18-16-0080-46)

Details erfahren Sie in den Bekanntmachungstexten unter Informationen.

Beabsichtigte Vergaben

Die Veröffentlichungen über beabsichtigte Vergaben der Stadt Remscheid können bei 
https://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/company/welcome.do 
eingesehen werden.

Vergebene Aufträge

Gemäß § 19 VOL/A werden vergebene Aufträge über 25.000 EUR veröffentlicht, die nach Beschränkten Ausschreibungen ohne Teilnahmewettbewerb und Freihändigen Vergaben ohne Teilnahmewettbewerb erteilt wurden.

Bei VOB-Vergaben werden alle Aufträge veröffentlicht, die bei Beschränkten Ausschreibungen ohne Teilnahmewettbewerb 25.000 EUR und bei Freihändigen Vergaben 15.000 EUR übersteigen (§ 20 VOB/A).

Die Veröffentlichungen über vergebene Aufträge der Stadt Remscheid können bei https://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/company/welcome.do 
eingesehen werden.

Fragen zu Submissionsergebnissen erteilen im Rahmen der geltenden Vorschriften die für die jeweilige Vergabe fachlich zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Fachdiensten. Deren Kontaktdaten ergeben sich aus den Vergabeunterlagen.


Firmenbewerbung

Wenn Sie sich für einen Auftrag bewerben möchten, ist keine besondere Registrierung notwendig. Wenden Sie sich in diesem Fall einfach an den Zentraleinkauf (Zentraleinkauf) oder direkt an den fachlich zuständigen Fachdienst.

Dies gilt auch für Ihre Angebote im Zusammenhang mit der Flüchtlingsunterbringung.


Vergaberechtsvorschriften

Grundlegendste Vorschriften des deutschen Vergaberechts:

  • EU-Richtlinien 2014/23/EU, 2014/24/EU und 2014/25/EU
  • Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)
  • Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeverordnung VgV)
  • Konzessionsvergabeverordnung (KonzVgV)
  • Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB/A)
  • Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen (VOB/B)
  • Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL/A)
  • Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B)
  • Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI)
  • Mindestlohngesetz (MiLoG)
  • Tariftreue- und Vergabegesetz NRW (TVgG NRW)

Örtliche Vergabebestimmungen:

  • Zusätzliche Vertragsbedingungen bei Vergaben nach der VOL (ZVB VOL RS)
  • Ratsbeschluss Ausschluss ausbeuterischer Kinderarbeit bei Vergaben
  • Eigenerklärung des Bieters zur Zuverlässigkeit
  • Hinweise zum TVgG NRW

Diese Bestimmungen finden Sie im Downloadbereich rechts.

 

Kontakt

+49 (2191) 16 2777
+49 (2191) 16 2586
+49 (2191) 16 2584
Zentrale Vergabestelle
Fax: +49 (2191) 16 2638