Sozialpsychiatrischer Dienst KriseninterventionSymbol für eine Dienstleistung

Kurzbeschreibung

Abklärung und Intervention von/bei Notfällen mit psychiatrischem Hintergrund.

Beschreibung

Die Hilfen des Sozialpsychiatrischen Dienstes richten sich an Menschen mit psychischen Störungen, aber auch an alle Personen (Angehörige, Betreuer etc.) und Institutionen (allgemeiner Sozialdienst, Ordnungsamt, Krankenhäuser etc.), die mit diesem Personenkreis befasst sind.

Die sozialpsychiatrische Versorgung hat zum Ziel, "dass jedem seelisch kranken Menschen in jeder Situation und zu jedem Zeitpunkt eine auf seine individuellen Bedürfnisse und die Besonderheit seiner individuellen Lebenswelt ausgerichtete persönliche Behandlung, Förderung und Betreuung gewährt wird".

Die Aufgaben des Sozialpsychiatrischen Dienstes ergeben sich nach dem Psychisch Krankengesetz Nordrhein-Westfalen (PsychKG NW) und dem Gesetz über den öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGDG).

Eine Aufgabe des Sozialpsychiatrischen Dienstes ist die Intervention in Krisensituationen, d. h. Einschätzung und Hilfe insbesondere bei potentiell unklaren und/oder gefährlichen Situationen/Notfällen mit psychiatrischem Hintergrund

 Neben der Beratung im Fachdienst Gesundheitswesen sind auch Hausbesuche und Begleitungen möglich.