gewerblicher Güterkraftverkehr (GüKG)Symbol für eine Dienstleistung

Kurzbeschreibung

Güterkraftverkehr ist die geschäftsmäßige oder entgeltliche Beförderung von Gütern mit Kraftfahrzeugen, die einschließlich Anhänger ein höheres zulässiges Gesamtgewicht als 3,5 Tonnen haben. Hierzu bedarf es einer Erlaubnis.

Es gibt die nationale Güterkraftverkehrserlaubnis oder die Gemeinschaftslizenz (auch EU-Lizenz genannt), die sowohl in Deutschland als auch in der gesamten EU gültig ist.

Der Unternehmer erhält die originale Erlaubnisurkunde und braucht für jeden eingesetzten LKW eine eigene Abschrift der GüKG-Erlaubnis oder beglaubigte Kopie der EU-Lizenz, die im Fahrzeug mitzuführen ist.

Beschreibung

Beratungsgespräch

Welche Genehmigung ist die richtige für mich? Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen und welche Unterlagen brauche ich? Welche Kosten kommen auf mich zu?

Für diese und ähnliche Fragen können Sie einen Termin für ein persönliches Gespräch vereinbaren. Diesen Termin können Sie aber z.B. auch für die Rückgabe einer bestehenden Lizenz/Genehmigung nutzen.

 

Antrag auf eine EU-Lizenz/GüKG-Genehmigung oder deren Verlängerung

Sie haben bereits alle Unterlagen beisammen? Dann können Sie einen Termin zur Antragstellung vereinbaren. Bei einer Verlängerung sind im Prinzip die gleichen Unterlagen beizubringen wie zur Ersterteilung. Die Bearbeitungszeit beträgt etwa 6 Wochen. Daher ist bei der Verlängerung unbedingt auf eine rechtzeitige Antragstellung, möglichst 8 Wochen vor Ablauf der Gültigkeit, zu achten!

 

Antrag auf zusätzliche Kopien/Abschriften

Sie haben eine EU-Lizenz oder GüKG-Genehmigung und möchten Ihren Fuhrpark erweitern. Für jeden zusätzlich eingesetzten LKW brauchen Sie eine weitere Kopie bzw. Abschrift. Sollte sich der Fuhrpark um mehr als 50 % erhöhen oder 5 Kopien/Abschriften oder mehr auf einmal beantragt werden, ist auf jeden Fall eine neue Eigenkapitalbescheinigung vorzulegen. Dies gilt auch, wenn die letzte vorliegende EK-Bescheinigung für die zusätzlichen Fahrzeuge nicht ausreicht. Im Übrigen muss der Nachweis über die zusätzlichen Fahrzeuge (z.B. Kaufvertrag, Mietvertrag oder KFZ-Schein) vorgelegt werden. Die Bearbeitungszeit beträgt etwa 1 Woche.

 

Abholung EU-Lizenz/GüKG-Erlaubnis

Wenn Ihr Antrag abschließend bearbeitet ist, werden Sie benachrichtigt. Dann können Sie die Lizenz/Erlaubnis mit den entsprechenden Kopien/Abschriften auf Terminabsprache abholen.

 

Abholung zusätzlicher Kopien/Abschriften

Wenn Ihr Antrag abschließend bearbeitet ist, werden Sie benachrichtigt. Dann können Sie die Kopien/Abschriften nach Terminabsprache abholen.

 

Änderung Unternehmerdaten

Ändern sich der Name oder die Rechtsform des Unternehmens, das zuständige Registergericht, die Anschrift des Sitzes, der Name oder die Anschrift der zur Vertretung ermächtigten Personen oder des Verkehrsleiters, so ist das innerhalb von 28 Tagen mitzuteilen. Auch ein Wechsel des Verkehrsleiters  ist unverzüglich anzuzeigen.

 

Sollte im Einzelfall die Einreichung von Unterlagen notwendig sein, kann dies im persönlichen Gespräch geklärt werden.

 

Antrag Fahrerbescheinigung

Fahrer, die gewerblichen Güterkraftverkehr ausführen und weder deutsch noch EU-Staatler, also Drittstaatler sind, können eine Fahrerbescheinigung beantragen. (benötigte Unterlagen siehe unter „Fahrerbescheinigung".)


Für diese Dienstleistungen müssen Sie einen Termin vereinbaren. Eine Vorsprache ohne Terminvereinbarung ist nicht möglich! Den Link zum Online-Terminkalender finden Sie unter Downloads/Links.

Ähnliche Dienstleistungen

Kontaktdaten

Telefax (0 21 91) 16 - 35 31