Übertragung von AufenthaltstitelnSymbol für eine Dienstleistung

Kurzbeschreibung

Verschiedene Gründe können die Neuausstellung eines Passes notwendig machen. So ist z.B. nach Verlust des alten Passes oder nach Ablauf der maximalen Gültigkeitsdauer ein neuer Pass notwendig.
Der Pass wird bei der zuständigen Heimatbehörde (Botschaft/Konsulat) beantragt.

Beschreibung

Der neue Pass muss immer der Ausländerbehörde vorgelegt werden.

Nach Vorlage des Passes wird der Aufenthaltstitel (Aufenthaltserlaubnis / Niederlassungserlaubnis) in Form des elektronischen Aufenthaltstitels ausgestellt.

Dies verlangt in jedem Fall die persönliche Vorsprache des Antragstellers, da hierfür die Abnahme von Fingerabdrücken zwingend vorgeschrieben ist. Im Übrigen muss der Antragsteller bei der Beantragung des elektronischen Aufenthaltstitels persönlich unterschreiben.

Diese Vorgehensweise gilt auch, sollten Sie Ihren Aufenthaltstitel verloren haben, oder falls Ihnen dieser gestohlen wurde. Nähre Informationen erhalten Sie unter der unten angegebenen Rufnummer.

 

Hinweis:

  • Fingerabdrücke werden erst ab dem Alter von 6 Jahren erfasst
  • Kinder unter 10 Jahren müssen nicht persönlich ubterschreiben

 

Vorsprache nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter der Rufnummer 02191 / 16 3823

Kontaktdaten

Telefon 02191 16 3823
Raum 006