Zuzug und Anmeldung von Ausländern in RemscheidSymbol für eine Dienstleistung

Kurzbeschreibung

Wer eine Wohnung bezieht, hat sich nach dem Meldegesetz innerhalb von zwei Wochen bei der Meldebehörde anzumelden. Dies gilt nicht nur für Zuzüge aus anderen Gemeinden/Ländern, sondern auch nach einem Umzug innerhalb Remscheids. Unter "Beziehen" ist der tatsächliche Einzug zu verstehen, also nicht der Beginn des Mietvertrags und auch nicht der Beginn der Renovierung. Kurzum: der Tag, an dem man zum ersten Mal dort geschlafen hat.
Auch eine Nebenwohnung muss angemeldet werden.
Bitte beachten Sie, dass seit dem 01.11.2015 in jedem Fall die Vorlage einer Wohnungsgeberbestätigung verpflichtend ist (siehe Downloads). Ohne die Vorlage dieser Bestätigung kann die Anmeldung nicht vorgenommen werden!

Beschreibung

Alle Anmeldungen werden seit dem 01.04.2018 nur noch vom Bürgerservice durchgeführt. Egal ob es sich um Zuzüge aus dem Ausland oder Inland oder um einen Umzug innerhalb von Remscheids handelt und auch egal welche Staatsangehörigkeit Sie besitzen!

Ausnahme: Wenn sich Ausländer, die keine Dokumente zur Identifikation vorlegen können,  anmelden möchten, so müssen diese zur Anmeldung in die Ausländerbehörde!!!

Bei nicht EU-Bürgern muss häufig noch der aufenthaltsrechtliche Status  geklärt werden, diese Personen sollten sich nach der Anmeldung direkt an die Ausländerbehörde wenden! Hierzu ist grundsätzlich eine Terminvereinbarung notwendig; Telefon 02191/16-3823, per E-Mail oder persönlich.

Bitte beachten Sie für eine persönliche Vorsprache unsere Öffnungszeiten. Eine grundsätzliche erste Information können Sie im Infobüro der Ausländerbehörde während der Öffnungszeiten auch ohne Terminvereinbarung erhalten. Ziehen Sie sich dafür bitte ein Ticket.

Kontaktdaten

Telefon 02191 16 3823
Raum 006