TBR PapierkörbeSymbol für eine Dienstleistung

Beschreibung

Insgesamt stehen im Remscheider Stadtgebiet etwa 700 Papierkörbe den Passanten zur Verfügung, vor allem dort, wo sich viele Fußgänger aufhalten, wie in den Fußgängerzonen, an Bushaltestellen, bei öffentlichen Einrichtungen oder an Fußgängerüberwegen.

 

Die Leerung erfolgt bedarfsorientiert; so werden die Papierkörbe von einmal wöchentlich bis zu zweimal täglich geleert. Die Leerung der Papierkörbe an Bushaltestellen wird ebenfalls durch die TBR durchgeführt. Die Papierkörbe auf den Bahnsteigen entleert die DB.

 

Um die Papierkörbe harmonisch ins Stadtbild einzufügen, kommen unterschiedliche Modelle zum Einsatz: am Markt beispielsweise unter Berücksichtigung der vorhandenen Straßenbeleuchtung und den Sitzmöbeln in Remscheids Stadtfarbe blau, in der Lenneper Altstadt hingegen harmonisch zum altbergischen Straßenbild in bergischgrün oder an anderer Stelle in historischer Ausführung in schiefergrau.

 

Auch wenn schon eine stattliche Zahl an Papierkörben im Stadtgebiet vorhanden ist, kommt doch immer wieder der Wunsch nach weiteren Papierkörben auf. Zu berücksichtigen ist hierbei, dass das Aufstellen, vor allem jedoch die regelmäßige Entleerung der Körbe, für die Bürger zusätzliche Kosten verursacht und dadurch nicht verhindert wird, dass diese Papierkörbe mit häuslichen Abfällen gefüllt werden.