StraßenunterhaltungSymbol für eine Dienstleistung

Kurzbeschreibung

Die Straßenunterhaltung durch die Stadt umfasst die regelmäßige Kontrolle, die Schadenserfassung, die Beseitigung von Kleinschäden, die Instandsetzung sowie die Sanierung der Verkehrsflächen.

Beschreibung

Das Straßennetz der Stadt Remscheid beträgt 435 km bzw. 3.540.000 qm und wird im Rahmen der Wahrnehmung der gesetzlichen Verkehrssicherungspflicht als hoheitliche Aufgabe vom Geschäftsbereich Straßen und Brückenbau - Straßenunterhaltung - einschl. der Sinkkästen (Straßeneinläufe) unterhalten.

Die Straßenunterhaltung ist zuständig für das Beheben von Kleinschäden auf Gehwegen und Straßen und für das Entfernen von Straßenbegleitgrün im Bereich von Verkehrsinseln, Einmündungen usw.

Eine Straße kann sich aus unterschiedlichen Teileinrichtungen Fahrbahn, Gehweg, Parkstreifen, Radwege zusammensetzen. Bestandteil einer Straße können auch Böschungen und Randgräben (Entwässerungsgräben) sein.

Die Straßenunterhaltung ist nicht zuständig bei - Kanalschachtdeckeln (zuständig: Geschäftsbereich Stadtentwässerung - TBR 1) - Schieber- und Hydrantenkappen (zuständig: EWR GmbH).

Mit Ausnahme der Sinkkästen (Straßeneinläufe) liegt die Straßenreinigung grundsätzlich in der Zuständigkeit des Geschäftsbereiches Abfallwirtschaft - TBR 2. Dies gilt nicht für Bereiche, die nicht unter die Straßenreinigungssatzung fallen.

Ähnliche Dienstleistungen