Inhalt anspringen

Stadt Remscheid

Anmeldung Sekundarstufe I

Um den Eltern, deren Kinder zurzeit eine Klasse 4 einer Grundschule besuchen, das Anmeldeverfahren an einer weiterführenden Schule zu erläutern, hat die Stadt Remscheid ein paar Tipps und Informationen zusammengestellt.

Verfahren für die Anmeldung

Für den Übergang von der Klasse 4 der Grundschule in eine weiterführende allgemeinbildende Schule koordiniert der Fachdienst Schule und Bildung das Anmeldeverfahren.

Von der Grundschule erhalten die Erziehungsberechtigten mit der Ausgabe des Halbjahreszeugnisses für ihr Kind einen Anmeldeschein. Dieser Anmeldeschein ist zwingend im Original zur Anmeldung an der weiterführenden Schule mitzubringen. Mehrfachanmeldungen sind somit nicht möglich!

Wie melde ich mein Kind an?

Folgender Anmeldezeitraum ist für alle weiterführenden allgemeinbildenden Schulen der Stadt Remscheid festgelegt:

Montag, 23.01.2023, bis Mittwoch, 25.01.2023.

Wählen Sie bitte eine weiterführende Schule aus, mit der Sie einen Anmeldetermin vereinbaren.

Bringen Sie bitte Ihr Kind zu diesem Termin mit!

Wählen Sie hierzu nach Möglichkeit die unterrichtsfreie Zeit! Sollte dies nicht möglich sein, müssen Sie berücksichtigen, dass Ihr Kind nicht für den ganzen Tag vom Unterricht freigestellt ist.

Informieren Sie sich bitte unbedingt rechtzeitig auf der Homepage der von Ihnen gewählten Schule nach den dortigen Abläufen. Bitte beachten Sie die aktuellen Schutzmaßnahmen zum Infektionsgeschehen.

Folgende Unterlagen müssen zur Anmeldung mitgebracht werden

  1. der Original-Anmeldeschein
  2. das Abschlusszeugnis der Klasse 3
  3. das Halbjahreszeugnis der Klasse 4
  4. das Familienstammbuch oder eine Geburtsurkunde des Kindes im Original
  5. die ausgefüllte und unterschriebene Vollmacht, da nur ein Elternteil zur Anmeldung erscheinen soll
  6. Impfpass des Kindes
  7. Unterlagen über das Sorgerecht (bei getrenntlebenden/geschiedenen
    Elternteilen)

Durch die komplette Vorlage aller Unterlagen wird der Schule die Arbeit erheblich erleichtert und für die Erziehungsberechtigten wird dadurch unnötige Wartezeit vermieden.

Wann wird mein Kind aufgenommen?

Die Aufnahme Ihres Kindes ist eine Entscheidung der Schulleitung. Die Schule wird Sie schriftlich nach der Koordinierungskonferenz informieren.

Wird Ihr Kind nicht an der gewünschten Schule aufgenommen, erhalten Sie mit der schriftlichen Ablehnung den Original-Anmeldeschein zurück. Außerdem werden Sie darüber informiert, welche Schulen noch Plätze frei haben.

Nehmen Sie bitte Kontakt zu einer dieser Schulen auf. 

Sie werden einen Anmeldetermin am Montag, 13.02.2023, oder Dienstag, 14.02.2023, erhalten.

Das sollten Eltern noch wissen

Ich weise darauf hin, dass Sie nach einer Ablehnung die Verpflichtung haben, die Anmeldung Ihres Kindes an einer anderen Schule vorzunehmen. Diese Anmeldung ergibt für Sie keinerlei Nachteile, falls Sie Widerspruch gegen die Ablehnung erheben.

Ob Informationsveranstaltungen (Tag der offenen Tür) der Schulen stattfinden können, steht zurzeit noch nicht fest. Hierzu informieren Sie sich bitte auf den Homepages der Schulen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die von Ihnen gewünschte Schule.

Die Übernahme von Fahrkosten ist grundsätzlich nur zur nächstgelegenen Schule im Rahmen der Schülerfahrkostenverordnung möglich.

Erläuterungen und Hinweise

Auf remscheid.de verwenden wir ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie das Webanalysetool Matomo zur anonymisierten statistischen Auswertung. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit in unseren Datenschutzeinstellungen widerrufen. Weitere Informationen und Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen zum Datenschutz