Inhalt anspringen

Stadt Remscheid

Gemeinsam klappt's

Integrationshilfe für junge Migrantinnen und Migranten mit Duldung oder Gestattung im Alter von 18 bis 27 Jahren in Remscheid

„Gemeinsam klappt's“ ist eine Initiative des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration (MKFFI) und des Bausteins 6 im Rahmen der Landesinitiative „Durchstarten in Ausbildung und Arbeit“ des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS). Nähere Informationen zum Projekt finden Sie  hier (Öffnet in einem neuen Tab).

Das Kommunale Integrationszentrum der Stadt Remscheid startet ab Januar 2021 die Landesinitiative „Gemeinsam klappt's“.

Durch die Einrichtung eines Teilhabemanagements kann der Zielgruppe von jungen Geflüchteten im Alter von 18 bis 27 Jahren mit Duldung (Aussetzung der Abschiebung) und Aufenthaltsgestattung (in laufendem Asylverfahren) erstmalig eine kontinuierliche Unterstützung angeboten werden, die diesen Personenkreis längerfristig gezielt in den Fokus nimmt.

Der Teilhabemanager berät junge Geduldete und Gestattete mit dem Ziel, ihnen Wege in die Qualifizierung, Ausbildung und Beschäftigung aufzuzeigen. Einen wichtigen Punkt der Beratung stellt die Stabilisierung der persönlichen Situation als Grundlage für Integration und Teilhabe dar.

Die Aufnahme in das Projekt entscheidet sich nach dem Erstgespräch mit dem Teilhabemanager und verläuft auf freiwilliger Basis.

Das Projekt wird in Remscheid in Kooperation mit dem Internationalen Bund durchgeführt:


Das Projekt wird gefördert durch:

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bildrechte: AdobeStock
  • Bildrechte: IB
  • Bildrechte: MKFFI
  • Bildrechte: MAGS

Auf remscheid.de verwenden wir ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie das Webanalysetool Matomo zur anonymisierten statistischen Auswertung. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit in unseren Datenschutzeinstellungen widerrufen. Weitere Informationen und Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen zum Datenschutz