Inhalt anspringen

Stadt Remscheid

Energiekrise & Notfallvorsorge

Hier finden Sie allgemeine Informationen zum Thema Energiekrise & Notfallvorsorge.

Warum Energiekrise?

Bereits im vergangenen Jahr ist es zu einer spürbaren Verteuerung von Energie gekommen. Diese Entwicklung beschleunigte sich im Februar 2022 mit dem russischen Angriff auf die Ukraine. 

Seit Kriegsbeginn sind die russischen Gasliefermengen mehrfach reduziert und über einen längeren Zeitraum vollständig eingestellt worden. Die Bundesregierung hat aufgrund dieser Entwicklung am 23. Juni 2022 die Alarmstufe des Notfallplans ausgerufen. Aktuell ist die Lage angespannt, eine weitere Verschlechterung der Situation lässt sich nicht ausschließen.

Unternehmen und private Verbraucher:innen müssen sich auf deutlich steigende Gaspreise einstellen. Diese Entwicklung verstärkt neben der Knappheit weiterer Rohstoffen die Inflation, was zu einer weiteren Belastung der Privathaushalte und Unternehmen führt.

Für Informationen zum Remscheider Krisenstab, Einspar-Regeln und dem großen Thema "Persönliche Notfallvorsorge, Information und Warnungen im Katastrophenfall" klicken Sie die nachstehenden Schlagworte an.

Erläuterungen und Hinweise

Auf remscheid.de verwenden wir ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie das Webanalysetool Matomo zur anonymisierten statistischen Auswertung. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit in unseren Datenschutzeinstellungen widerrufen. Weitere Informationen und Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen zum Datenschutz