Inhalt anspringen

Stadt Remscheid

aufenthaltsrechtliche Bescheinigung

Ab sofort gilt beim Besuch von städtischen Gebäuden und Einrichtungen die 3G-Regel. Das bedeutet: Wer als Besucher: in städtische Räumlichkeiten betreten möchte – hierzu gehört auch das Dienstleistungszentrum an der Elberfelder Straße – muss vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet sein. (Stand 30.11.2021)

Beschreibung

Es handelt sich um eine Bescheinigung, aus der sich ergibt, welchen aufenthaltsrechtlichen Status Sie besitzen.

Die Vorlage einer solchen ausländerrechtlichen oder auch aufenthaltsrechtlichen Bescheinigung kann von einigen Behörden, Botschaften/Konsulaten oder Organisationen, aber auch von Arbeitgebern verlangt werden.

Die Ausländerbehörde Remscheid bescheinigt Ihnen z.B. Ihren aktuellen Aufenthaltsstatus (also welche Aufenthaltserlaubnis Sie besitzen) oder wann Sie erstmalig in die Bundesrepublik Deutschland eingereist sind. Weitere aufenthaltsrechtlich relevante Angaben werden auf Wunsch bescheinigt.

Bitte beachten Sie: In dieser Bescheinigung gibt es keine Angaben zum Familienstand und zur Religion. Wenn diese Angaben erforderlich sind, zum Beispiel zur Anmeldung der Eheschließung oder Begründung einer Lebenspartnerschaft, benötigen Sie eine  Meldebescheinigung der Meldebehörde (Öffnet in einem neuen Tab)

Aufenthaltsbescheinigung (Ausländerbehörde)

Erläuterungen und Hinweise

Auf remscheid.de verwenden wir ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie das Webanalysetool Matomo zur anonymisierten statistischen Auswertung. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit in unseren Datenschutzeinstellungen widerrufen. Weitere Informationen und Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen zum Datenschutz