VerpflichtungserklärungSymbol für eine Dienstleistung

Kurzbeschreibung

Voraussetzung für die Beantragung eines Besuchervisums für visumspflichtige ausländische Staatsangehörige ist die Vorlage einer Verpflichtungserklärung eines Gastgebers aus der Bundesrepublik Deutschland, der seinen ständigen Wohnsitz im Bundesgebiet hat. Gastgeber kann jede natürliche oder juristische Person sein. Ein Besucher-Visum wird von der zuständigen deutschen Auslandsvertretung erteilt.

Beschreibung

  • der Gastgeber muss in Remscheid mit Hauptwohnsitz gemeldet sein
  • persönliche Vorsprache
    Hinweis:
    die Abgabe einer Verpflichtungserklärung kann auch gemeinsam durch Ehegatten abgegeben werden. In dem Fall ist die Vorsprache beider Personen notwendig.
  • nach Terminvereinbarung
  • es muss für jeden Gast eine separate Verpflichtungserklärung abgegeben werden
    Ausnahme
    begleitende Ehegatten und minderjährige Kinder
  • auf dem Antrag müssen neben den Angaben zum Einladenden auch sämtliche persönliche Daten zum Besucher angegeben werden - die Angabe der Passnummer des eingeladenen Gastes ist nicht zwingend erforderlich, aber sofern sie bekannt ist, sollte sie angegeben werden
  • Für Geschäftsvisa ist eine Verpflichtungserklärung gewöhnlich nicht erforderlich. Es genügt ein entsprechendes Einladungsschreiben der in der BRD ansässigen, einladenden Firma. Die genauen Modalitäten sind auf der Internetpräsenz des Auswärtigen Amtes und der Konsulate ersichtlich. Im Bereich Downloads ist für Sie das "Merkblatt der deutschen Botschaft zu Geschäftsreisen" hinterlegt, welches u.a. die Anforderungen an das genannte Einladungsschreiben enthält.

Terminvereinbarung unter Telefonnummer 02191 / 16 3807 

Hinweise:

  • Staatsangehörige der EU-Mitgliedstaaten unterliegen nicht der Visumspflicht und benötigen daher kein Visum zur Einreise.
  • Ausländer, die über einen gültigen Aufenthaltstitel aus einem der Mitgliedstaaten des Schengener Durchführungsübereinkommen (SDÜ) verfügen, benötigen kein Visum für einen Aufenthalt von max. 3 Monaten.
  • Über weitere Ausnahmen hinsichtlich der Visumspflicht bestimmter Staatsangehöriger informiert die Ausländerbehörde.

Über die Erteilung und den Zeitraum der Gültigkeit des Visums (max. 90 Tage) des Visums entscheidet allein die deutsche Auslandsvertretung. Die Adressen der deutschen Auslandsvertretungen finden Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes.

Kontaktdaten

Telefon 02191 16-3807