Inhalt anspringen

Stadt Remscheid

Beleuchtungskonzept

Als eine Grundlage der Aufwertung der Innenstadt Remscheid wurde ein Beleuchtungskonzept erstellt, das gleichzeitig Masterplan der städtischen Beleuchtung ist.

Ein prägendes Gestaltungselement und Beitrag zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität ist die Beleuchtung des Öffentlichen Raumes, die im Zusammenhang mit den Zielen zur Revitalisierung der Innenstadt analysiert und konzeptionell neu aufgestellt wurde. Das Beleuchtungskonzept ist ein zentraler Baustein, der gewährleistet, dass bei verschiedenen Maßnahmen des Konzeptes zur Revitalisierung der Innenstadt Remscheid eine einheitliche Sprache entwickelt wird. Insofern korrespondiert das Beleuchtungskonzept mit dem Gestaltungsleitfaden für die Innenstadt Remscheid. Durch eine technisch zeitgemäße energiesparende Stadtbeleuchtung können zudem dauerhaft die Energiekosten und der CO2-Ausstoß gesenkt werden.

Da die Beleuchtungsregeln des Konzeptes auch für die verschiedenen Straßenraumtypen außerhalb des Stadtumbaugebietes Innenstadt Remscheid Geltung haben können und sollen, hat das Beleuchtungskonzept Innenstadt gleichzeitig die Funktion eines Lichtmasterplans (LMP) für die gesamte Stadt Remscheid. In diesen Eigenschaften ist es kein Planungswerkzeug, das unmittelbar zur Umsetzung gelangt, sondern ein Regelwerk für künftige Projekte, die eine Erneuerung der Beleuchtung beinhalten sowie für den laufenden Ersatz bestehender Beleuchtung.

Als Teil einer Stadt-Image-Planung wird aus den Elementen dreier Vorkonzepte eine sogenannte Lighting DNA© entwickelt, die sich aus einem Raster vonRegeln der Beleuchtung zu den Themen Straßenbeleuchtung, Gebäudeillumination, Plätze, Identifikation und Ökologie zusammensetzt. Die Umsetzung dieser Regeln wird beispielhaft an historischen Gebäuden (Rathaus, Stadtkirche), an Profanbauten, Stadtvillen, Plätzen und Straßentypen erläutert und durch Gebäude- und Straßenkarten erläutert.

Für die Funktionalbeleuchtung (Straßenbeleuchtung) werden den räumlich definierten Straßentypen (Hauptstraßen, Sammelstraßen, Wohnstraßen und Fußgängerbereiche) Leuchtentypen (Lichtpunkthöhe, Lichttemperatur) zugeordnet. Die verschiedenen Leuchtentypen sind zusätzlich hinsichtlich ihrer technischen Eigenschaften und Anwendung beschrieben.

Als ökologische Gesichtspunkte sind die Vermeidung störender Lichtemissionen und Lichtverschmutzung (Insektenschutz) in das Regelwerk des Beleuchtungskonzeptes eingestellt.

Ein Zwischenstand der Planung (Vorkonzepte) wurde der Öffentlichkeit im Rahmen der 1. Beteiligung am 25.09.2018 vorgestellt. Im Rahmen der 2. Beteiligung am 11. 03.2019 wurde u.a. eine Probebeleuchtung an fünf Stationen (Alleestraße, Wohn-/Nebenstraßen, Rathaus, Theodor-Heuss-Platz, Böker-Villa) präsentiert.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Remscheid

Auf remscheid.de verwenden wir ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie das Webanalysetool Matomo zur anonymisierten statistischen Auswertung. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit in unseren Datenschutzeinstellungen widerrufen. Weitere Informationen und Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen zum Datenschutz