Inhalt anspringen

Stadt Remscheid

Einschulung

Die Kindergartenzeit ist beendet, für viele Remscheider Mädchen und Jungen beginnt nach den Sommerferien in der Grundschule ein neuer Lebensabschnitt. Um den Start in die Schulzeit zu erleichtern, hat die Stadt Remscheid für die Schulneulinge und ihre Eltern ein paar Tipps und Informationen zusammengestellt.

Wann wird mein Kind schulpflichtig?

Kinder, die im Zeitraum 01.10.2016 bis 30.09.2017 geboren wurden, werden gemäß §35 Schulgesetz NRW (SchulG) zum Schuljahr 2023/2024 (01.08.2023) schulpflichtig. Diese Kinder erhalten Ende August/Anfang September per Post ein Einladungsschreiben des Schulträgers zur Anmeldung.

Welche Grundschule für mein Kind?

Nach dem Schulgesetz hat jedes Kind im Rahmen der vorhandenen Aufnahmekapazitäten einen Anspruch auf Aufnahme in die seiner Wohnung nächstgelegene Grundschule der gewünschten Schulart, ob Gemeinschaftsgrundschule oder Katholische Grundschule. Da es in Remscheid keine Schulbezirke gibt, haben Eltern grundsätzlich auch die Möglichkeit, ihr Kind an einer nicht wohnortnahen Grundschule ihrer Wahl anzumelden. Dort hat das Kind allerdings keinen vorrangigen Anspruch auf Aufnahme. Nur wenn nach Aufnahme aller Kinder, für die diese Schule die nächstgelegene Grundschule ist, noch freie Kapazitäten vorhanden sind, kann eine Aufnahme „wohnsitzferner“ Kinder erfolgen.

Davon ausgenommen sind Bekenntnisschulen. Hier haben Kinder, die dem Bekenntnis der Schule angehören, grundsätzlich einen vorrangigen Anspruch auf Aufnahme. Dies gilt auch gegenüber wohnortnahen Kindern.

Wie melde ich mein Kind an?

Die Anmeldungen zum Schuljahr 2023/2024 finden an den städtischen Grundschulen in der Woche vom 26.09. bis zum 29.09.2022 statt. Dieser Anmeldezeitraum wird den Erziehungsberechtigten nach den Sommerferien schriftlich mitgeteilt. Mit diesem Schreiben erhalten Sie auch den Anmeldebogen. Nach Erhalt dieser Unterlagen vereinbaren Sie bitte mit der Grundschule Ihrer Wahl einen Anmeldetermin.

Bringen Sie bitte Ihr Kind zu diesem Termin mit!

Informieren Sie sich bitte unbedingt rechtzeitig auf der Homepage der von Ihnen gewählten Grundschule nach den dortigen Abläufen. Bitte beachten Sie die aktuellen Schutzmaßnahmen zum Infektionsgeschehen.

Folgende Unterlagen müssen zur Anmeldung mitgebracht werden

  1. der ausgefüllte und von beiden Erziehungsberechtigten unterschriebene  Original-Anmeldebogen

  2. das Familienstammbuch oder eine Geburtsurkunde des Kindes im Original

  3. die ausgefüllte und unterschriebene Vollmacht, da nur ein Elternteil
    zur Anmeldung erscheinen soll

  4. der Nachweis über beide Masernimpfungen (Impfpass des Kindes)

  5. Unterlagen über das Sorgerecht (bei getrenntlebenden/geschiedenen
    Elternteilen)

Wann wird mein Kind aufgenommen?

Durch die Anmeldung ist Ihr Kind nicht automatisch aufgenommen!

Erst nach Abschluss des Anmeldeverfahrens entscheiden die Schulleitungen unter Beteiligung der Schulaufsicht und des Schulträgers über die Aufnahme der Kinder. Hierüber werden Sie schriftlich von der Schule informiert.

Nach einer eventuellen Ablehnung an der nicht wohnortnächsten Grundschule besteht kein Anspruch mehr auf einen Platz an der wohnortnächsten Schule, wenn deren Kapazität erschöpft ist.

Das sollten Eltern noch wissen

Ob Informationsveranstaltungen (Tag der offenen Tür) der Schulen stattfinden können, steht zurzeit noch nicht fest. Hierzu informieren Sie sich bitte auf den Homepages der Schulen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die von Ihnen gewünschte Grundschule.

Sollte Ihr Kind bereits eine Schule besuchen, teilen Sie dies bitte unverzüglich dem Fachdienst Schule und Bildung (Schulverwaltungremscheidde) mit, damit die Schulpflichtüberwachung abgeschlossen werden kann.

Falls Sie Ihr Kind an einer privaten Schule anmelden, reichen Sie bitte zeitnah eine Anmeldebestätigung ein. 

Für den Fall, dass Sie Ihr Kind im Ausland anmelden, reichen Sie bitte zeitnah eine Anmeldebestätigung mit beglaubigter Übersetzung in die deutsche Sprache ein.

Die Übernahme von Fahrkosten ist grundsätzlich nur zur nächstgelegenen Schule im Rahmen der Schülerfahrkostenverordnung möglich.

Die Einladung zur Einschulungsuntersuchung (Pflichtuntersuchung!) erfolgt zu gegebener Zeit durch den Fachdienst Gesundheitswesen. Sie ist Voraussetzung für die Entscheidung über die Aufnahme in der Grundschule.

Erläuterungen und Hinweise

Auf remscheid.de verwenden wir ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie das Webanalysetool Matomo zur anonymisierten statistischen Auswertung. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit in unseren Datenschutzeinstellungen widerrufen. Weitere Informationen und Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen zum Datenschutz