Inhalt anspringen

Stadt Remscheid

Berufsbild

Technische Systemplaner/innen der Fachrichtung Versorgungs- und Ausrüstungstechnik werden beim technischen Gebäudemanagement eingesetzt. Dort werden Zeichnungen, sowohl Vor- als auch Ausführungsplanungen der Gewerke Heizung, Lüftung und Sanitär -auf deren Basis sich jede Art von Neukonzeptionierung stützt- für den Gebäudebestand der Stadt Remscheid erstellt. Hierbei helfen deutsche und europäische Normen, die die Grundlage für die Errichtung von Heizungsanlagen den Betrieb von Lüftungs-/ Klimaanlagen und die Wirtschaftlichkeitsberechnung von Gebäuden bilden. Sowohl Teamfähigkeit als auch Selbständigkeit sind wichtige Voraussetzungen bei der Tätigkeit.

Voraussetzungen

mindestens Fachoberschulreife
Gesundheitliche Eignung 

Ausbildung

Beginn?
Die Ausbildung beginnt - je nach Lage der Sommerferien - am 1. bzw. 15. August oder am 1. September eines Jahres

Wie lange?
Die Ausbildung dauert 3 ½ Jahre

Wo?
Die theoretische Ausbildung findet 1 bis 2 x wöchentlich am Franz-Jürgens-Berufskolleg in Düsseldorf statt. Die fachpraktische Ausbildung wird im Bereich Gebäudemanagement der Stadt Remscheid durchgeführt.

Ausbildungsvergütung?
nähere Informationen zur Ausbildungsvergütung gibt es  hier

Perspektiven

Es besteht die Möglichkeit sich zum Versorgungstechniker weiterzubilden. Der Fachhochschulabschluss berechtigt zum Fachhochschulstudium zur/zum Ingenieur/in im Bereich der Versorgungstechnik.

Erläuterungen und Hinweise

Auf remscheid.de verwenden wir ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie das Webanalysetool Matomo zur anonymisierten statistischen Auswertung. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit in unseren Datenschutzeinstellungen widerrufen. Weitere Informationen und Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen zum Datenschutz