Inhalt anspringen

Stadt Remscheid

Sanierungsgebiet Alleestraße

Stand des Verfahrens

In der Remscheider Innenstadt sind die Folgen der strukturellen Wandlungen im Einzelhandel in den letzten Jahren deutlich spürbar geworden. Infolgedessen kam es für den Einzelhandel und die Gastronomie zu rückläufigen Umsatz- und Ertragszahlen sowie einer Verschlechterung der Aufenthaltsqualität und einer insgesamt sinkenden Attraktivität, insbesondere auf der Alleestraße.

Mit dem durch den Rat der Stadt Remscheid erlassenen Revitalisierungskonzeptes aus dem Jahr 2015 sollten die funktionalen und städtebaulichen Missstände in der Innenstadt gemildert werden. Allerdings reichten die dort verankerten Maßnahmen nicht mehr aus, um dem voranschreitenden Trading-Down-Prozess Einhalt zu gebieten und eine tatsächliche Aufwertung zu erzielen.

Die Corona-Krise hat die Lage weiter deutlich verschärft. Hierdurch ergab sich die rechtliche Verpflichtung gemäß Baugesetzbuch Sanierungsmaßnahmen anzuwenden, sodass die erforderlichen Schritte zur Durchführung einer Vorbereitenden Untersuchung eingeleitet wurden.

Mit Beschluss vom 04.07.2019 beauftragte der Rat der Stadt Remscheid daher die Stadtverwaltung zur Einleitung einer Vorbereitenden Untersuchung für eine angestrebte städtebauliche Sanierungsmaßnahme im Bereich der Fußgängerzone der Alleestraße.

Der Auftrag zur Durchführung dieser Untersuchung wurde am 30.01.2020 an die Bürogemeinschaft STADTGUUT / STADTRAUMKONZEPT vergeben. Bereits seit Beginn der Erarbeitung der Vorbereitenden Untersuchungen und des Rahmenplans Anfang 2020 haben sich Anwohner, Immobilieneigentümer und Nutzer der Alleestraße zahlreich in den Planungsprozess eingebracht. Inzwischen liegt ein durch die Büros STADTGUUT und STADTRAUMKONZEPT erstellter vorläufiger Abschlussbericht und ein Entwurf der geplanten Sanierungssatzung vor.

Da während der Vorbereitenden Untersuchung die besondere Bedeutung der zukünftigen verkehrlichen Erschließung zu Tage trat, wurde das Büro BSV für Stadt- und Verkehrsplanung zur Erstellung einer gutachterlichen Stellungnahme im Hinblick auf die Möglichkeiten der Öffnung der Alleestraße für den Verkehr beauftragt.

Am 25.03.2021 hat der Hauptausschuss der Stadt Remscheid die nächste Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung sowie die Beteiligung der sonstigen Träger öffentlicher Belange beschlossen. Diese wurde in der Zeit vom 17.05.2021 bis zum 18.06.2021 durchgeführt.

Nach der Öffentlichkeitsbeteiligung werden die eingegangenen Stellungnahmen gesichtet und ggf. in die Rahmenplanung Innenstadt eingearbeitet. Die Rahmenplanung Innendstadt ist in der Folge abgeschlossen und bildet die Grundlage für eine durch den Rat der Stadt Remscheid zu beschließende Sanierungssatzung für das Gebiet der Rahmenplanung Innenstadt.

Die bisherigen Ergebnisse des Arbeitsprozesses stehen auch in dem Online-Portal  www.alleestrasse-remscheid.de (Öffnet in einem neuen Tab) bereit.

Detaillierte Datenschutzbestimmungen für die Öffentlichkeitsbeteiligung sind unter folgendem Link abzurufen: 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Remscheid

Auf remscheid.de verwenden wir ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie das Webanalysetool Matomo zur anonymisierten statistischen Auswertung. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit in unseren Datenschutzeinstellungen widerrufen. Weitere Informationen und Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen zum Datenschutz